Feuerwogen ist der zweite Band der “Children of the Sea” Reihe und zusammen mit dem dritten Band im Februar diesen Jahres erschienen. Ebenfalls im Knaur Verlag erschienen gibt es diesen zweiten Teil aktuell jedoch nur als eBook. Das finde ich persönlich etwas schade, da ich die Cover einfach toll finde.

Als Regina dem verführerischen Dylan begegnet, glaubt sie, endlich ihren Traummann gefunden zu haben. Doch nach einer leidenschaftlichen Nacht verschwindet er spurlos. Denn Dylan ist ein Selkie und hat sich ganz dem Leben im Meer verschrieben. Er weiß, er muss Regina vergessen, doch dann gerät sie in höchste Gefahr …

Nachdem mich der erste Teil schon überzeugen konnte, verstand es sich von selbst, dass ich natürlich auch die nachfolgenden Bänder lesen musste. In diesem zweiten Teil nun spielten nicht mehr Caleb und Margred die Hauprollen sondern Regina und Caleb. Der Ansatz ist ähnlich, denn auch hier bringt die zwei ihre gegenseitige Anziehung zueinander, obwohl sich beide sehr dagegen sträuben.

Am Abend nach der Hochzeit des attraktivsten Mannes der Insel betrank sich Regina Barone.
Sich flachlegen zu lassen wäre allerdings noch besser gewesen.

Zitat Seite 8

Ähnlich dem ersten Band ist auch der Einstieg in diesen zweiten Teil mehr als deutlich. Diesmal sind es jedoch weniger Gegensätze, die aufeinander prallen. Schwierigkeiten und Diskussionen gibt es allerdings trotzdem – vielleicht aber auch gerade deshalb.

Im Vergleich zum ersten Band finde ich die Handlung im zweiten Teil etwas spannender, da es mehr Ungereimtheiten zu geben scheint. Die verschiedenen Personen sind aus dem ersten Teil bereits bekannt, wobei hier zwei andere die Hauptrolle spielen. Dadurch gibt es eher wenige Überraschungen seitens der Charaktere, doch insgesamt lernt man sie im Verlauf des Buches noch besser kennen.

Der Schreibstil ist unverändert locker und flüssig zu lesen. Im Urlaub hätte ich vermutlich alle drei Bücher hintereinander weg in wenigen Tagen gelesen. So aber gehörte immer die Mittagspause diesem und den anderen beiden Bänden und ich kann sagen, die Bücher sind wirklich ideal um einfach mal zu entspannen. Dafür vergebe ich auch dieses Mal gute 4 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.