Muffins gehen irgendwie immer oder? Ganz besonders dann, wenn man von einem anderen Kuchen noch Zutaten übrig hat und überlegt was man damit anfangen kann. In diesem Fall waren es Kirschen, die ich natürlich auch einfach so hätte essen können, aber dann dachte ich mir: Hey, die passen super zu Schoko-Muffins 😉 Gesagt und Rezept gesucht…

zutaten
70g weiche Magarine
200g Zucker
1TL Vanillezucker
1 Ei
210ml Milch
300g Mehl
2TL Backpulver
1TL Salz
80g Backkakao (oder ungesüßtes Kakaopulver)
etwas Fett für die Form oder alternativ Muffin-Förmchen
zubereitung

Die Zubereitung ist super einfach. Magarine, Zucker und Vanillezucker zusammen mit dem Ei verquirlen. Anschließend die Milch dazugeben und unterrühren. Nun das Mehl mit Backpulver, Salz und dem Kakaopulver vermischen. Ebenfalls unterrühren. Wer mag kann noch Schokoflocken oder so unterheben.

Die Muffinform einfetten und den Teig darin verteilen (alternativ in die Papierförmchen 😉 ). Bei etwa 150°C nun etwa 20 Minuten backen (Ober/Unterhitze).

Ich habe das ganze anschließend mit den Kirschen garniert und noch einen Rest Kuvertüre schwungvoll verteilt. Sieht lecker aus und schmeckt auch so.

Schoko-Muffin

Übrigens: Für die Giftmischer der aktuell laufenden Bloggeraktion zu #DerSchwarzeThron können die Kirschen natürlich mit Tollkirschen ersetzt werden. Wer will schon giftfreies Essen zu sich nehmen. Die Muffins waren zumindest die perfekte Begleitung für den Leseabend vergangenen Freitag.

Grundrezept ist von chefkoch.de.

Kommentar verfassen