Aurora Rose Reynolds – dieser Name steht in Verbindung mit ihrer “Until Love” Reihe sowie der Folgereihe “Until You” für schnelle, unkomplizierte Leseunterhaltung. Ich habe bereits die komplette erste Reihe gesuchtet und musste natürlich auch mit Until You beginnen. Nach “Until You: July” gibt es mit Jax nun endlich (!) den nächsten Band. Leider war diese wie schon die vorhergehenden gefühlt wieder viel zu kurz, aber seht selbst.

Ellie Anthony sucht nicht nach der Liebe. Sie hat weiß Gott genug Probleme, um die sie sich kümmern muss. Ein Kerl, der sich als Herzensbrecher einen Namen gemacht hat, passt ihr im Moment überhaupt nicht ins Konzept. Doch da hat sie die Rechnung ohne Jax Mayson gemacht. Er weiß von der ersten Sekunde ihrer Begegnung an, dass Ellie Anthony die Eine für ihn ist. Als er herausfindet, dass sie eine dreijährige Tochter hat, realisiert er, wie groß der Wunsch nach einer eigenen Familie ist. Jax beschließt, alles daran zu setzen, seine Mädchen zu beschützen – auch wenn er sich dafür den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss.

Gut, wer die anderen Bücher kennt weiß, dass sich die Handlung hier eigentlich immer nach Schema F entwickelt. Langeweile kommt dennoch nicht auf. Der Einstieg wurde bereits im vorhergehenden Buch vorbereitet als Jax erstmals auf Ellie trifft. “Until You: Jax” schließt direkt an dieses erste Treffen an und führt die Handlung aus der Perspektive der beiden weiter. Gut, es ist bereits einige Wochen (Monate) her, dass ich “Until You: July” gelesen habe, doch das fällt hier gar nicht auf. Ich bin als Leser direkt wieder im Geschehen und die Seiten fliegen nur so dahin.


Fakten zum Buch

Titel: Jax
Reihe: Until You
Autor: Aurora Rose Reynolds
Verlag: Romance Edition
Seiten: 260
ISBN: 978-3903130586
Ausgabe: TB – 12,99€
weitere Ausgaben: eBook – 4,99€

Mehr zum Buch findet Ihr auf den Seiten des Verlags.

Weitere Infos zur Autorin findet ihr hier auf ihrer eigenen Seite.


Wer es noch nicht mitbekommen hat: Um die “Until Love” bzw. “Until You” Bücher hat sich inzwischen tatsächlich eine “kleiner” (vermutlich recht großer) Hype entwickelt. Die Handlung ist dabei nicht unbedingt neu und in gewisser Weise immer gleich. Langeweile gibt es aber nicht. Tatsächlich fiebern viele bereits wieder auf den nächsten Teil mit June, welches allerdings erst im Mai erscheint. Worauf aber basiert dieser Hype, wenn nicht auf einer grandiosen Handlung? Die Antwort ist einfach: Reynolds Kerle sind hart und heiß. Sie sind robust, schonungslos und einfach nur zum Niederknien. Damit sind allerdings nicht jene auf den Covern gemeint – auch wenn die ebenfalls nicht von schlechten Eltern sind. Nein, die Figuren (männliche wie weibliche) in Reynolds Büchern entspringen vermutlich einem Klischee aber es funktioniert. Es stört nicht, es fesselt. Ich habe “Until You: Jax” in knapp einem Tag durchgelesen, weil ich ganz einfach nicht anders konnte. Denn mal ehrlich: Welche Frau träumt nicht davon, dass ein großer, gutaussehender Kerl einmal zu ihr sagt “Ich würde alles für dich tun Baby.”

One Reply to “Until You: Jax”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.