Nachdem mich der erste Teil der Shadow Falls Camp Reihe ja bereits so begeistert hatte, habe ich mir auch den zweiten als e-Book gegönnt 🙂 Inzwischen hätte ich sie gern auch so in meinem Regal stehen, aber das ist ein anderes Thema.

Worum geht es?

Hauptfigur in “Erwacht im Morgengrauen” ist weiterhin Kylie, die noch immer versucht mit der seltsamen Situation klar zu kommen. Sie hat sich zwar daran gewöhnt übernatürlich zu sein und auch die Abenteuer des ersten Bandes gut überstanden, dennoch grenzt alles an ein regelrechtes Gefühlschaos.

“Warum hilft Eis eigentlich so gut bei Liebeskummer?”, überlegte Kylie. “Warscheinlich, weil es, wenn man genug davon isst, dein Herz einfriert und den Schmerz betäubt.”

Zitat Seite 264

Doch als währe das Gefühlsproblem nicht schon genug Ärger, Kylie muss sich auch erneut mit einem seltsamen Geist herumschlagen und nebenbei noch zahlreiche neue Kräfte ertragen. Dabei wird eine Frage immer prägnanter: Welche Art Wesen ist Kylie eigentlich?

Die Charaktere

Ich muss sagen, Kylie ist mir über den zweiten Band noch mehr ans Herz gewachsen. Sie wird von der Autorin wunderbar authentisch beschrieben, sodass man als Leser förmlich in der Handlung versinkt. Es ist fast unmöglich sich dem Wirrwarr der Gefühle zu entziehen und es fiel mir ungemein schwer meinen Kobo zwischendurch mal zur Seite zu legen.

Auch Della und Miranda kommen in diesem Band irgendwie besser zur Geltung wie ich finde. Sie stehen Kylie zur Seite als die Kräfte immer seltsamer werden und niemand sich wirklich für eine Rasse entscheiden kann. Denn: Irgendwie hat Kylie Kräfte gleich mehrerer Rassen, das ist doch nun wirklich nicht normal oder?

“Wäre es nicht total cool, wenn sich herausstellen würde, dass du ein Vampir bist?”

Zitat Della Seite 8

Kylie jedenfalls hat stark mit der Situation zu kämpfen, denn als Freak unter Freaks zu gelten ist wohl auch für alle anderen nicht wirklich einfach.

Die Handlung

Nachdem ich das erste Buch ja als Hörbuch genossen habe, kann ich diesmal auch etwas zum Schreibstil sagen 🙂 Kurz und knapp: er ist grandios und so wie erwartet 😉 Das Buch liest sich sehr flüssig, die Handlung ist logisch aufgebaut und ungemein spannend. Als Leser fiebert man hier regelrecht mit Kylie mit und rätselt unweigerlich welcher Rasse sie nun angehört. Es war allerdings mitunter etwas ärgerlich, dass irgendwie sämtliche Überlegungen direkt widerlegt wurden. Doch das macht irgendwie auch den Reiz dieses Buches aus.

Fazit

Dieses Buch ist wirklich ein Lesehighlight: mitreißend, gefühlsecht und kribbelnd. Es war furchtbar die letzte Seite zu lesen und zu wissen, dass das Buch jetzt gleich zu Ende ist. Zum Glück ist der dritte Band bereits veröffentlicht und das Lesen kann weiter gehen 🙂 Es gibt nur wenige Bücher bei denen ich mich wirklich ärgere eine (Zwangs-)Pause einlegen zu müssen und dieses gehört definitiv dazu. Dafür gibt es von mir volle fünf Sterne und zum Abschluss noch ein Della-Zitat:

“Schon gut, aber sollte ich sterben oder so, dann komme ich als Geist zurück und mach dir die Hölle heiß.

Zitat Della Seite 83

One Reply to “Erwacht im Morgengrauen – Shadow Falls Camp 2”

  1. Also ich kann mich nur anschließen. Die Geschichte ist ganz große Klasse und ich muß gestehen ich habe den Kobo erst an die Seite gelegt als ich die letzte Seite gelesen hatte. Ich konnte einfach nicht anders. Man wird direkt mit den ersten paar Sätzen nach Shadow Falls katapultiert und kann dann einfach nicht mehr anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.