Willkommen zu Tag zwei der laufenden Blogtour zum Buch “Hart erkämpfte Sehnsucht”. Gestern haben wir euch den Roman von Celeste Ealain bereits etwas näher vorgestellt. Heute steht Deleila, eine der Hauptpersonen im Fokus.

Reading Books (RB): Deleila, vor mir sitzt heute eine selbstbewusste junge Frau. Sie sehen glücklich aus, mit Plänen für die Zukunft – eine Tatsache, die so vor einigen Monaten für Sie noch unvorstellbar gewesen ist.

Deleila (D): Ja, im Grunde habe ich, oder eher wir, nur noch auf meinem Tod gewartet. In gewisser Hinsicht habe ich aber bereits nicht mehr gelebt, nur noch irgendwie versucht durchzuhalten. Die Mittel dazu waren nicht immer die besten und haben mich aber vor allem auch meine Familie sehr belastet.

RB: Dennoch haben Sie weitergemacht und Ihre Familie hat zu Ihnen gehalten.

D: Ein Wunder oder? Viele hätten diese ständigen Achterbahnfahrten wohl nicht so lange mitgemacht. Aber nach all den Jahren im Krankenhaus konnte ich einfach nicht mehr. Meine Eltern haben das erkannt und haben mich machen lassen. Ich glaube ich war dann nicht gerade leicht zu handhaben. 

RB: Können Sie uns sagen, was eigentlich passiert ist?

D (lacht): Vieles um genau zu sein. Ich habe eine Dysfunktion im Gehirn, die regelmäßig Anfälle verursacht. Meine Arme und Beine verkrampfen sich. Es ist ziemlich schmerzhaft und sieht – nehme ich an – auch nicht gerade gut aus.

RB: Sie beschreiben das ziemlich locker.

D: Ja inzwischen kann ich das. Vor einigen Monaten wäre das noch nicht so gegangen. Das Leben bestand für mich nur aus diesen beschissenen Anfällen und einer Familie, die versuchte mir mein Leben vorzuschreiben. Ich aber wollte frei sein. Ich hatte ständig wechselnde Männer an meiner Seite, bin immer wieder von einem zum nächsten Ort gezogen. Nirgends konnte ich lange bleiben. Jemand wie ich verursacht schnell Gerüchte, gerade bei meinem Lebenswandel.

RB: Glauben Sie, dass Sie den richtigen Weg eingeschlagen haben?

D: Ob ich es noch einmal so machen würde? Ja ich glaube schon. Vielleicht gibt es in einigen Jahren bessere Hilfe, aber für mich sah ich keine Alternative. Mein Leben bestand nur aus Tests, Experimenten und Unwissenheit. Ich glaube nur wenige Menschen haben in ihrem Leben so viele verschiedene Ärzte kennengelernt wie ich. Das wünsche ich keinem oder zumindest nur dann, wenn einer von ihnen eine Antwort weiß. Das war vielleicht das Schlimmste an allem, die ständige Unwissenheit in den Augen der Spezialisten. 


Deleila ist eine starke Persönlichkeit, die es mit ihren knapp 16 Jahren bereits mit dem Schicksal aufnehmen musste. Sie hätte sich fügen können, hatte sich allem ergeben können. Doch sie ist den anderen Weg gegangen. Es wäre gelogen zu sagen, das wäre einfach gewesen oder das jeder mit ihrem Vorgehen einverstanden war, aber letztlich war es ihre Entscheidung.

Möchtet ihr mehr über Deleila, ihr Schicksal und ihr Leben erfahren? Dann lest das Buch 😉 Im Rahmen der Tour habt ihr die Chance dieses und andere Bücher der Autorin zugewinnen:

1. Platz: “Hart erkämpfte Sehnsucht” als Print
2. Platz: “Ich bin … das Ende” als Print
3. Platz: “Verschollene Rasse Mensch” als Print
4. Platz: “Hart erkämpfte Sehnsucht” als eBook im Wunschformat
5. Platz: “Ich bin … das Ende” als eBook im Wunschformat
6. Platz: “Werde sichtbar” als eBook im Wunschformat
7. Platz: “Verschollene Rasse Mensch” als eBook im Wunschformat
8. Platz: “Zum Androiden geboren” als eBook im Wunschformat

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr nur folgende Frage beantworten:

“Eure Schwester oder beste Freundin ist schwerkrank, die Ärzte können ihr nicht helfen und die Alternativen sind entweder auf den Tod zu warten oder aber sich selbst regelmäßig zu geißeln bzw. vergewaltigen zu lassen. Wie würdet ihr versuchen ihr neuen Lebensmut zu geben?”

Weitere Chancen habt ihr wie immer auch bei allen anderen Tourbeiträgen:

5.3. Hart erkämpfte Sehnsucht – Bianca von www.bibilotta.de
6.3. Deleila – hier
7.3. Interview mit Celeste Ealain – Manja von www.manjasbuchregal.de
8.3. Auswirkungen – Susan von www.sue-timeless.blogspot.de
9.3. Gendefekte – Katharina von www.kathis-lesewelt.jimdo.com
Bewerbung bis einschließlich 11.03.2018 möglich
12.03. Gewinnerbekanntgabe bei der Netzwerk Agentur Bookmark

Mit eurer Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch wie immer mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Weitere Informationen zum Buch gibt es auf Amazon.

9 Replies to “[Blogtour] Hart erkämpfte Sehnsucht – Deleila

  1. Ich glaube da würde ich lieber auf den Tod warten als weiter zusätzlich mit solchen qualen zu leben! Könnte ich auch nicht ertragen egal ob es mich selbst oder eine beste Freundin betreffen würde!
    LG Jenny

  2. Huhu,
    Danke für den schönen Beitrag.
    Ganz ehrlich, ich habe keine Antwort auf diese Frage, ich wüsste es nicht, ich würde einfach nur mitleiden. Ein normalen Alltag könnte ich mir die erste Zeit nicht vorstellen, man muss es erst mal verkraften eine solche Nachricht zu bekommen.
    Auf alle Fälle würde ich sehen, dass man abgelenkt wird und nicht so viel zu grübeln kommt.

    LG Manu

  3. tolles kleines Interview mit Deleila 🙂
    um meiner Freundin zu helfen, würde ich versuchen, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Zumindest so normal wie es eben geht und ihr bei ihren Anfällen beiseite zu stehen.

  4. Ich würde ihr egal welche Entscheidung sie trifft zur Seite stehen und versuchen ihr die schönen Seiten vom Leben zu zeigen und versuchen Herzenswünsche zu erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.