Heute ist der 02. Mai und damit jährt sich einmal mehr der Todestag von Severus Snape. Jedes Jahr wieder, dreht sich an diesem Tag alles um Harry Potter und eben Snape. Es ist der zweite Tag nach Rickmans Todestag am 14. Januar, an dem in den sozialen Netzwerken wieder die digitalen Zauberstäbe gehoben werden. Aber warum ist das so? Wer Harry Potter erstmals liest (ja das gibt es immer wieder), wird ihn vermutlich zunächst hassen – oder sagen wir nicht mögen. Snape kommt in den ersten Büchern aber auch wirklich nicht gerade gut weg.

At the start-of-term banquet, Harry had got the idea that Professor Snape disliked him. By the end of the first Potions lesson, he knew he’d been wrong. Snape didn’t dislike Harry -he hated him.

Harry Potter and the Philosopher’s Stone, S.149

Fragt man heute einen HP-Fan nach Snape, dann wäre die Antwort oft eine Form von “Always”. Vor einigen Jahren, vor der Veröffentlichung von “Harry Potter and the Deathly Hollows”, wären eher Verwünschungen oder ähnliches die Antwort gewesen. Was also ist passiert? Was hat unsere Meinung über diese Figur so geändert?

Nun das verrate ich nicht, aus einem einfachen Grund: Auch jene, die Harry Potter noch lesen werden, sollen diese Erfahrung machen.

Fakten über Severus Snape

Geburtstag: 09.01.1960
Todestag: 02.05.1998
Aussehen: schwarze Augen, schwarze (fettige) Haare, Hakennase
Beruf: Lehrer in Hogwarts

Snape werden über die Bücher hinweg verschiedene Ambitionen unterstellt: Er wäre gern Lehrer des Faches “Verteidigung gegen die dunklen Künste”. Als “ehemaligen” Todesser wird ihm für dieses Fach auch umfassendes Wissen nachgesagt. Dennoch wird ihm ständig ein anderer Professor vorgezogen.

Auch seine politische Zugehörigkeit ist immer wieder strittig. Als Gefolgsmann Voldemorts wird ihm eine starke Verbundenheit mit dem dunklen Lord nachgesagt. Hinter verschlossenen Türen versucht er angeblich Voldemort wieder zur Macht zu verhelfen und untergräbt gleichzeitig Dumbledores Arbeit.

Zusätzlicht wird er beschuldigt für den Tod von Lily und James Potter verantwortlich zu sein. Offiziell wurde dies nie nachverfolgt, da Sirius Black als Schuldiger inhaftiert wurde.

“Snape!” saind Harry quickly. “Is he here?”

“He’s on our side now,” said Hermione reprovingly.
Ron snorted.

Harry Potter and the Order of the Phoenix, S.67

Was hat unsere Meinung geändert?

Severus Snape ist eine Buchfigur, die uns bis zum Schluss vor Fragen stellte, die Misstrauen säte und Unglauben erzeugte. Er war Schuld an allem – egal was in den Büchern passierte. Snape war irgendwie immer in alles verstrickt. Damit hatten wir unseren Schuldigen stets gefunden.

Gibt es eine Antwort auf das Warum? Ja. Aber nenne werde ich sie hier nicht. Tatsächlich werde ich die Bücher nie wieder so lesen können wir zuvor. Auch wenn es bereits Jahre her ist, und ich sie eigentlich nochmals lesen will, so geht es irgendwie nicht. Gut, das könnte man auch über einige andere Bücher sagen und dennoch ist es hier etwas anderes. Ich weiß einfach nicht, ob ich Snape je wieder werde genug hassen können um die Bücher zu verschlingen, denn der Hass auf ihn war etwas was mich hier mit am meisten gepackt hatte.

2 Replies to “Warum wir Snape eigentlich lieben sollten…

  1. Das ist echt selten, finde ich. Zumindest habe ich noch nicht viele Bücher gelesen, bei denen das tatsächlich so war. Vorallem, dass sich das über mehrere Bände aufbaut, und auf einmal … bäm! Klar! Logisch! Und dann liest man sie nochmal und alles fühlt sich anders an. Aber nicht schlechter. Eher im Gegenteil.
    Ich glaube, ich muss mal wieder reinschmökern … oder wenigstens reingucken. Alan Rickman hat das sehr gut gemacht und ich trauere ihm sehr hinterher (nicht nur wegen Snape).
    LG, Tina

    1. Hallo Tina,

      genau das meine ich. Meine Abneigung gegen Snape war etwas, dass die Bücher für mich ausgemacht hat. Klingt jetzt irgendwie bescheuert, aber ich habe immer darauf gewartet, dass Harry & Co. es ihm endlich einmal würden heimzahlen können. Oder aber dass man ihm endlich mal etwas nachweisen kann. Er war für mich eine der zwiespältigsten aber dadurch auch interessantesten Figuren der Bücher. Ich habe noch einmal versucht die Bücher zu lesen, aber es geht irgendwie nicht mehr. Ich liebe sie noch immer, aber der Zauber ist irgendwie verflogen. Vielleicht in einigen Jahren noch einmal. Bis dahin bleiben sie behütet im Regal stehen 🙂

      Gruß
      Annett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.