Vor einigen Tagen hat hier die Blogtour zum Buch “Vorbereitung auf das nächste Leben” halt gemacht. Heute nun möchte ich euch meinen Eindruck zum Buch und den beiden Hauptcharakteren erzählen.


Die uigurische Kriegsweise Zou Lei hat es allein und mittellos bis in die USA geschafft. Illegal eingewanert und stets auf der Hut vor den Behörden, schlägt sie sich in New York mit Küchenjobs durch. Der Soldat Brad Skinner ist gerade zum dritten Mal aus dem Irak zurückgekehrt. Traumatisiert und arbeitslos begegnet er eines Tages Zou Lei, und eine Liebe zwischen Verzweiflung und Hoffnung beginnt.

Der Einstieg ins Buch und die Handlung ist insgesamt ok. Der Schreibstil ist zunächst ungewohnt und fast schon ein wenig unterkühlt. Dadurch ist es zunächst etwas schwierig mit der Handlung und den Figuren warm zu werden. Der Vorteil des Stils ist jedoch, dass so die Probleme der beiden Protagonisten für mich als Leser besser nachzuvollziehen gewesen sind. Ein traumatisierter Soldat wird kaum voller Lebensfreude durch die Straßen ziehen und dass auch eine illegale Einwanderin keine großen Parties feiert versteht sich glaube ich von selbst.

Der Autor hat den Charakter und die Situation seiner Protagonisten durch seinen ungewöhnlichen Schreibstil also noch zusätzlich untermauert. Wer hier zu Beginn des Buches das Durchhaltevermögen aufbringt um die Figuren und ihre Situation besser kennenzulernen wird den Schreibstil letztlich kaum mehr bemerken. Tatsächlich kommt man immer besser voran und kan sich durch die vom Schreibstil unterstützte Atmosphäre gut in die Protagonisten einfühlen. Sehr gut fand ich, dass Zou Leis Sprache sehr realitätsnah umgesetzt wurde und die Verständigungsschwierigkeitn auch für den Leser gut nachvollziehbar waren.

Insgesamt vergebe ich für das Buch noch 4 Sterne. Es ist ingesamt gut, aber der Anfang ist für mich ein wenig schleppend gewesen. Ist man jedoch erst einmal im Buch, lies es sich vom Gefühl fast allein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.