Twitter liest… 48/14

Könnt ihr es glauben? Heute ist tatsächlich schon der erste Advent o.o Ich für meinen Teil nicht wirklich, denn so richtig in Weihnachtsstimmung bin ich bisher eigentlich nicht – aber das kommt ja vielleicht noch. Zur Feier des Tages gibt es heute jedenfalls nicht das übliche Bild zum Sonntag, sondern einmal etwas weihnachtlichere Stimmung 😉

Bücher und mehr

In der vergangenen Woche hatte ich Urlaub. Nun könnte man annehmen, ich hätte unglaublich viel Zeit zum Lesen gehabt – aber irgendwie doch so gar nicht. Ich habe nur zwei Bücher gelesen, ganz untypisch für mich. Aber es gab eben auch viele andere Dinge, die dann doch Zeit in Anspruch genommen haben. Immerhin habe ich meinen Geschenke-Marathon nun so ziemlich beendet. Es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten und dann hab ich alles. Dummerweise bin ich mal wieder dem Bastelrausch erlegen, aber nun ja… zu Weihnachten geht das wohl mal oder?
Nun aber zu den Rezensionen der letzten Woche. Während es hier bei mir eher ruhig gewesen ist, habt ihr ja wieder mächtig vorgelegt 🙂


https://twitter.com/MeinBuchregal/status/536927770928898049


https://twitter.com/apfelwolken/status/537260404746223617


https://twitter.com/sunsy37w/status/537683638536912896

Ich könnte noch so viele mehr auflisten, aber es soll ja übersichtlich bleiben 😀

Aufreger der Woche

Der Aufreger der Woche hat in dieser Woche wirklich hohe Wellen der Entrüstung durch Twitter gejagt. Nicht nur die Betroffene, sondern die ganze Twitter-Familie war geschockt. Das zeigt, wie eng wir doch alle miteinander verbunden sind obwohl wir uns nur teilweise tatsächlich schon einmal real gesehen haben. Das muss aber auch nicht sein, denn Freunde findet man heute überall 🙂
So sei gesagt: Liebe Iris, wir alle lieben dich, deinen Blog und deine erfrischenden Rezensionen. Du bist schonungslos, ehrlich und unvoreingenommen. Jedes Buch wird von dir fair bewertet – subjektiv aber immer gut begründet. Gerade deswegen besuchen wir in Scharen deinen Blog. Das es natürlich auch Neider gibt, die manchmal dummerweise auch noch in der eigenen Nachbarschaft wohnen, bleibt da natürlich nicht aus. Lass dich davon nicht abschrecken, unterkriegen oder demotivieren. Keiner von uns möchte dich in unserer „kleinen“ Familie missen 🙂

Verlagsgeschichten

So was war sonst noch los in der Twitter-Buch-Welt? Sicherlich so einiges, jeder von uns könnte hier wohl die eine oder andere Geschichte erzählen 😉 Heute jedoch möchte ich mich auch einmal wieder auf die zahlreichen Verlage konzentrieren, ohne die es unsere kleine Welt so wohl nicht geben würde.

One Reply to “Twitter liest… 48/14”

  1. Hallo liebste Annett!
    Endlich komme ich nach all den stürmischen Tagen dazu, hier ein ganz großes DANKESCHÖN zu hinterlassen! Ihr habt mich alle aufgebaut und motiviert, so dass es meinem Widersacher nicht gelungen ist, die totale Zerstörung zu vollenden. Der alte Blog ist zwar weg, aber durch euch war ich so motiviert, wieder neu anzufangen.
    Ganz lieben Dank für all die Motivation in den letzten Tagen! Ich bin total gerührt und kann dir nur zustimmen: In solchen Zeiten sieht man, wie sehr wir einer Familie ähneln. Und das ist soooo schön.
    Liebste Grüße, Iris

Schreibe einen Kommentar zu DieLeserin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.