Ist bei euch auch bereits so herrlich schönes Wetter? In den letzten Tagen war es bei uns wunderbar sonnig und teils auch schon richtig warm. Da möchte man unweigerlich raus in den Garten. Das haben wir auch gemacht und so ist mein Gewächshaus bereits aufgeräumt und teils neu bestückt. Gleichzeitig schreit das Wetter natürlich auch nach den ersten Sommerbüchern. Was käme da besser als “Sommer auf der Hummelinsel”? Dieses Kinderbuch greift eines der großen Naturthemen auf – die schwindende Anzahl von Bienen und Hummeln.

Nirgendwo ist der Sommer so schön wie auf der Hummelinsel! Da sind sich Selma und ihre beste Freundin Maja einig. Egal ob sie auf Schatzsuche durch den Wald streifen, ein verlassenes Fischerhaus erkunden oder Mittsommer feiern – die Insel hält unendlich viele Abenteuer bereit. In diesen Ferien wartet eine ganz besondere Mission auf sie: die Suche nach der Deichhummel, die vom Aussterben bedroht ist. Zusammen mit dem Hummelforscher Johan und seinem Sohn Marre sind sie der seltenen Wildbiene auf der Spur.

Selma verbringt den Sommer bei ihren Großeltern auf der Hummelinsel. Sie freut sich sehr darauf und auf viele bunte Abenteuer. Es gibt allerhand zu entdecken und zu erleben. Langweilig wird es ihr also nicht so schnell werden.

Schon der erste Eindruck vom Buch ist großartig. Die kleinen Abenteuer von Selma und ihren Freunden wird von allerhand Basteltipps und Co. unterbrochen. Da will man direkt loslegen und alles ausprobieren. Doch stopp, erst einmal die Geschichte lesen. Diese ist recht kurzweilig und mit zahlreichen Illustrationen untermalt. Zentraler Punkt ist natürlich die Suche nach der Deichhummel, doch am Rande gibt es zahlreiche weitere Dinge zu erleben und zu entdecken.

Die Deichhummel nistet gerne in Dünen oder auf großen Blumenwiesen, besonders liebt sie Klee. Hast du eine Idee, wo wir solche Orte finden können?

Zitat S. 31

Durch die Bastelanleitungen und verschiedenen Rezepte werden kleine Leser immer wieder zum Mitmachen aufgefordert. Das empfohlene Lesealter wird mit 7 bis 11 Jahren angegeben, doch auch jüngere Leser können durchaus Spaß am Buch haben. Bei den Bastel- und Backideen muss dann eventuell etwas geschaut werden, aber das finde ich nicht wirklich schlimm. Insgesamt bietet das Buch viele tolle Ideen für warme Frühlings- und Sommertage – wie ein kleiner Urlaub zwischendurch.

Doch auch inhaltlich kann “Sommer auf der Hummelinsel” mit einigem aufwarten. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt aber eben auch um die Natur. Die Geschichte macht einfach Lust raus zu gehen und die Welt zu entdecken. Da trifft es sich gut, dass unser Bücherwürmchen so langsam beginnt sie selbst zu erkunden. Der heimische Garten wird bereits begeistert erkundet und erste Hummeln haben wir hier auch schon entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.