Ich gestehe… es ist schon eine ganze Weile her, dass ich das Hörbuch gehört habe und die Rezi? Nun die kommt erst jetzt *schäm* Ich hatte erst überlegt das Buch auch noch einmal zu lesen, doch da ich mittlerweile schon beim dritten Band angekommen bin, ist das nicht mehr ganz so schön :/ Vielleicht mal irgendwann, abwarten.

Gelesen wird das Buch übrigens von Anke Kortemeier, die das wie ich finde sehr gut gemacht hat. Doch dazu später mehr, zunächst: Worum geht es eigentlich? Hauptfigur in diesem Buch ist Kylie, die von ihrer Mutter plötzlich in ein Jugendcamp geschickt wird. Das ist nicht wirklich toll und sie fühlt sich dort auch nicht wirklich wohl. Die anderen Kinder sind alle Freaks und so wünscht sie sich nichts sehnlicher als schnellstens nach Hause zu kommen. Dann allerdings kommt alles anders…

Kylie ist eine aufgeweckte 16-jährige, die sich nur schwer etwas sagen lässt. Im Shadow Falls Camp bleibt ihr allerdings nichts anderes übrig, denn hier gelten seltsame Regeln und als ob das nicht schon alles wäre, so häufen sich auch die merkwürdigen Begebenheiten im Camp. Ich muss sagen ich habe das Buch nicht gelesen und kann den Schreibstil daher nur bedingt bewerten, im Hörbuch war die Geschichte jedoch mehr als fesselnd. Ich hatte es in wenigen Tagen (ich glaube zwei oder drei) beendet und war enttäuscht, dass es schon vorbei war.

Die Handlung ist flüssig erzählt und schafft trotz eher kurzer Beschreibungen schnell eine geheimnisvolle Atmosphäre. Das liegt meiner Meinung nach jedoch mit auch an der großartigen Leistung von Anke Kortemeier, die es geschafft hat die Stimmung beim Vorlesen auf den Hörer zu übertragen. Hätte ich sie sehen können, ich hätte wohl an ihren Lippen gehangen. So jedoch lauschte ich nur gebannt jedem einzelnen Wort.

Die Protagonisten

Kylie ist eine typische Jugendliche mit den üblichen Problemen: Jungs, Schule und schwierige Eltern. Sie war mir von den ersten Minuten an super sympathisch und so seltsam die Situationen während der Handlung manchmal wurden, so verständlich waren ihre Reaktionen. Hier hätte jeder andere an genau der gleichen Stelle vermutlich ähnlich reagiert und ich bewundere die Autorin für ihr Gespür selbst Fantasyelemente absolut natürlich erscheinen zu lassen.

Auch die beiden Freundinnen von Kylie, Della und Miranda, sind einfach klasse. Zusammen ergeben sie eine charmante Clique mit üblichen und weniger typischen Problemen, die sie versuchen ohne Erwachsene zu lösen. Ich glaube dies macht dieses Buch auch so attraktiv und auch wenn ich es “nur” gehört und nicht gelesen habe, so möchte ich es doch jedem ans Herz legen. Es ist ein einzigartiges Buch voller Gefühle mit neuen Fantasy-Ideen, die interessant umgesetzt und von einer großartigen Sprecherin gekonnt vorgelesen werden. Insgesamt sind das von meiner Seite die vollen fünf Sterne 🙂

One Reply to “Shadow Falls Camp – Geboren um Mitternacht”

  1. Also ich hab es gelesen und nicht gehört 🙂 Und ich finde die Story super. Auch der Schreibstil der Autorin ist klasse. Flüssig und mitreißend geschrieben macht es wirklich Spaß die Geschichte zu lesen. Ich konnte das Buch erst nach der letzten Seite weg legen. Auch ich bin mittlerweile schon bei Band 3 und fiebere der Fortsetzung bereits entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.