Reckless ist eine der wohl bekanntesten Reihen und in diesem Jahr wurde auch endlich der Abschluss der Reihe veröffentlicht. Anlässlich des Erscheinens von Band 3 habe ich mir auch den ersten und zweiten Band noch einmal vorgenommen 🙂

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel! Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise … Der neue Roman der internationalen Bestsellerautorin Cornelia Funke: ein fesselndes Abenteuer in einer von den Grimmschen Märchen inspirierten Welt.

Ich muss ja sagen, ich habe das Buch nicht zum ersten Mal gelesen und schon damals hat mir das Buch sehr gut gefallen. Nun war gespannt, ob es mich auch beim zweiten Mal lesen so begeistern würde. Da ich die Geschichte ja schon kenne, ist es jedoch etwas schwierig den Einstieg ins Buch zu bewerten. Aber ich kann mit Überzeugung sagen: Die Welt wirkt noch immer wunderbar geheimnisvoll auf mich. Ich konnte sie jetzt viel bewusster entdecken und manches noch einmal Revue passieren lassen. Das ist wichtig, denn zwischen den ersten beiden und dem dritten Band liegt doch einiges an Zeit.

Wer von euch die Reckless-Reihe nicht kennt, dem sei zunächst gesagt: ihr verpasst etwas! Nicht nur drei schöne Bücher (die Cover sind wirklich gelungen), nein auch die erzählte Story um Jacob, Will und all die anderen Figuren sollte man unbedingt erleben.

Der erste Band ist so etwas wie ein erstes Kennenlernen. Die Spiegelwelt wird vorgestellt und mit ihr all die fabelhaften Wesen und Märchen, die in ihr leben. Märchen, die wir aus unserer Kindheit kennen, erwachen hier (teils schaurig schön) zum Leben. Mehr zu den Märchen in der Spiegelwelt werden ihr übrigens am kommenden Montag hier bei mir erfahren 🙂 Nun aber zurück zum Buch.

Die Autorin hat in Ihrer Reihe eine einzigartige Welt geschaffen, die sich auf vieles Bekanntes stützt. Natürlich sind da einerseits all die Märchen aus unseren Kindertagen, aber auch zahlreiche Fabelwesen und Sagen erwecken hier eine ganz eigene Gesellschaft zum Leben. Etwas realistischer wird es durch die Vermischung mit der uns bekannten, realen Welt. Die Spiegelwelt ist eine gelungene Mischung aus Realität und Märchen, die sich gegenseitig ergänzen. Das ist mitunter etwas erschreckend, da die Spiegelwelt durch die “menschlichen” Erfindungen einiges von ihrem Zauber verliert.

Ähnlich viel Aufwand hat Cornelia Funke bei der Entwicklung ihrer Figuren betrieben. Jede von ihnen hat eine eigene Hintergrundgeschichte, die teilweise schon aufgrund von Verwandschaftsverhältnissen und gemeinsamer Erlebnisse miteinander verbunden sind. Jacob und Fuchs haben es mir gleichermaßen angetan während ich Clara fast schon etwas farblos finde. Auch Will, Jacobs Bruder, konnte mich nicht gänzlich überzeugen aber er und Clara sind auf die bisherige Reihe gesehen auch eher nur Randfiguren.

Insgesamt hat mich der erste Band wieder genauso fesseln können, wie beim ersten Lesen. Die Spiegelwelt ist einfach atemberaubend und Funke versteht es das Abenteuer ihrer Figuren treffend in Worte zu fassen. Nur so können Spannung, Nervenkitzel und Sorge auch auf den Leser übergehen. Eine wirklich großartige Leistung, die ich auch diesmal mit den vollen 5 Sternen bewerte 🙂

Mehr zur Reckless insbesondere zum 3. Band gibt es dann ab dem 07.03. in einer kleinen Blogtour 🙂

Reckless-Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.