“Level 6 – Unsterbliche Liebe” von Michelle Rowen ist eine der aktuellen Neuerscheinungen von Darkiss. Das Cover ist sehr dynamisch aufgebaut und dadurch ein guter Blickfang. Mir gefallen die Farben und auch wenn der Schriftzug “Level 6” sehr prägnant ist, so geht der Rest doch nicht unter.

Ich habe zum Vergleich auch noch einmal das englische rausgesucht um einmal vergleichen zu können. Der unterschiedliche Stil ist hier sehr prägnant wie ich finde und ich kann nicht sagen, welches der beiden Cover mir letztlich mehr zusagt, da ich beide gelungen finde.

Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow Countdown , in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel.

Vom Cover zum Klappentext – spätestens jetzt war mein Interesse für dieses Buch geweckt. Der Ansatz klang sehr vielversprechend und ich habe mir eine entsprechend spannende Handlungen erwartet. Der Einstieg ins Buch war dann auch gut. Ich wurde als Leser direkt abgeholt und ins Geschehen geschmissen. Die Spannung war sofort da und ich musste einfach weiterlesen – wirklich gut angelegt.

Man nennt es Nyktophobie. Ich habe das Wort schon mal nachgeschlagen. So lautet die offizielle Bezeichnung für die anormale und permanente Angst vor der Dunkelheit. Ich litt darunter, seit meine Eltern und meine Schwester bei einem Einbruch in unserem Haus ermordet worden waren. Ich hatte mich unter meinem Bett versteckt, während es passierte.
Zitat Seite 9

Kira ist ein junges Mädchen, dass in seinem Leben bereits recht viel durchmachen musste. Die Autorin hat ihre Geschichte wie auch die des zweiten Protagonisten Rogan eher nebenbei dargelegt und so die Charakter nach und nach über das Buch verteilt aufgebaut. Das machte die Geschichte für mich zusätzlich interessant, da es immer wieder etwas neues über die Figuren zu erfahren gab. Gleichzeitig tauchten so regelmäßig neue Fragen auf, deren Antworten selten wie erwartet ausfielen. Das ergänzend zur Spannung der Handlung macht dieses Buch in meinen Augen auch ungemein lesenwert. Es lebt nicht nur von den Rätseln der Handlung sondern auch von den Rätseln rund um die Figuren. Interessanterweise betrifft dies zu einem gewissen Maß auch die Antagonisten, die zwar nicht so ausführlich vorgestellt werden aber dem Ganzen den letzten Schliff geben.

“Herzlichen Glückwunsch, Rogan und Kira, zur erfolgreichen Beendigung vom Level drei von Countdown.
Zitat Seite 86

Wie der Klappentext schon verrät, dreht sich in Level sechs vieles um eine Gameshow namens Countdown. Das Buch ist entsprechend der Level der Show in verschiedene Abschnitte unterteilt. Meiner Ansicht nach hätte das nicht unbedingt sein müssen, es unterstreicht jedoch sehr gut den Grundansatz der Handlung. Beim Lesen hat das in meinem Augen allerdings weder Vor- noch Nachteile. Vielleicht war ich aber auch einfach so gefesselt, dass es mir nicht aufgefallen ist? Level 6 ist seit langer Zeit mal wieder ein Buch, dass ich an nicht einmal einem Tag gelesen hatte. Es war schlichtweg unmöglich nicht weiter zu lesen. Dafür gibt es von meiner Seite auch die vollen 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung für dieses Buch.

Danke an dieser Stelle nochmals an Blogg Dein Buch und den Mira Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung des Exemplars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.