Jag ist ein Einzelgänger und Aussenseiter unter den Gestaltwandlern denn er hat nur ein Hobby: Innerhalb kürzester Zeit jeden und alle gegen sich auf zu bringen. Bis die Krieger Unterstützung durch die Wache der Therianer anfordern und daraufhin die schöne und vor allem schlagfertige Olivia mit ihrem Team zu ihnen stößt.

Während er schon in den ersten 2 Minuten ihrer Ankunft versucht sie plumper als Plump anzubaggern lässt sie ihn eiskalt abblitzen. Obwohl sie sich zu ihm hin gezogen fühlt. Doch sie hat ein Geheimnis was niemand erfahren darf. Sie ist von den Dradern, kleinen geistartigen Dämonen, geküsst worden. Das heißt sie ernährt sich von der Lebensenergie der sie umgebenden Menschen und Therianern.Niemand nimmt das normalerweise war, doch Jag spürt es wenn sie versucht Nahrung zu sich zu nehmen.

Olivia steckt in Schwierigkeiten. Als die Drader Jags Leben bedrohen offenbart sie ihr Geheimnis um sein Leben zu retten und muß sich nun mit den Launen des Jaguars auseinander setzen. Ein auf und ab der Gefühle entsteht in dem sich die beiden dann doch immer mehr annähern. Doch dann spitzt sich die Lage zu, denn Olivia wird von Zauberern entführt die ihre Gabe für Böses einsetzen wollen. Und alle Krieger müssen sich entscheiden. Soll sie leben oder doch besser sterben?

Hier geht es, Entschuldigung. um den größten Arsch der ganzen Geschichte. Jag ist von Band zu Band immer unausstehlicher geworden doch nun endlich erfährt man warum er so ist wie er ist. Manchmal hätte ich liebend gern ins Buch gegriffen um dem Kerl eine zu scheuern für sein gemeines Benehmen. Andererseits ist es zum Teil auch einfach nur zu komisch wie er von Olivia vorgeführt wird. Eine unterschwellige Spannung ist von Anfang an da und man ahnt das bald was passiert, auch wenn es erst mal hauptsächlich um das hin und her zwischen Jag und Olivia geht. Man leidet förmlich mit wenn er sich daneben benimmt und freut sich aber auch genauso mit wenn langsam klar das auch er Gefühle besitzt. In den letzten Kapiteln konnte ich das Buch gar nicht mehr weg legen da die Spannung fast greifbar war und ich keine Minute ausgehalten hätte ohne zu wissen wie es nun ausgeht…. 🙂
Auch in diesem Band werden wieder Ausblicke auf den nächsten Teil mit eingewoben was mich nur um so neugieriger auf Teil 5 macht.
Mein Fazit: Diese Serie hat, meiner Meinung nach, wirklich das Potenzial sich mit Lara Adrian oder J.R. Ward zu messen. Ich liebe sie jetzt schon. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.