Krieger des Lichts 1 – Ungezähmtes Verlangen

Kara MacAllister, ihres Wissens nach Mensch und Vorschullehrerin, wird aus ihrer beschaulichen Welt recht unsanft heraus gerissen. Ein sehr attraktiver Fremder kommt eines Nachts vorbei und entführt sie ins Haus der Krieger. Was sie nicht weiß, der Fremde ist Therianer genauso wie sie. Zudem sind die Krieger dieser Rasse Gestaltwandler. Doch sie können sich nur dann wandeln wenn ihre Strahlende, ähnlich einer Hohepriesterin, da ist und sie mit der Energie von Mutter Natur versorgt.

Da Lyon – was das Zwischenmenschliche betrifft – eher einem Elefant im Porzellanladen entspricht, wird das ganze doch sehr turbulent. Kara ist gar nicht begeistert, dass sei jetzt die neue Strahlende sein soll. Doch dann nimmt das Unheil seinen Lauf: Krieger werden von einer Hexe verzaubert, der Dolch, der die Dämonen an der Rückkehr in die Welt hindert, wird gestohlen und Kara muß sich entscheiden. Vertraut sie den ihr noch fremden Kriegern oder soll sie nicht doch versuchen in ihre menschliche Welt zurück zu kehren?

Um es vorn weg zu nehmen: Ich habe dieses Buch verschlungen. 🙂 Die Autorin Pamela Palmer schreibt sehr lebendig und man findet sich in null Komma nichts mitten im Geschehen. Man erlebt wie sich Kara von einer schüchternen, teils ängstlichen Person zu einer selbstbewussten Frau entwickelt. Auch in Lyon kann man sich wunderbar hineinversetzen. Wie er teilweise leidet, weil er sich seine Gefühle nicht eingestehen will. Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung, Action, Humor und ein guter Schuss Erotik.

Am besten gefiel mir allerdings, dass man nicht von Anfang an wusste was man nun von den Gestaltwandlern halten sollte. Das entwickelt sich erst während des Lesens. Also dieses Buch ist jede Minute wert, die man es liest. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.