Heute gibt es einmal etwas von mir in anderer Sache 🙂 Ich lese nämlich nicht nur gern und viel, ich bin auch leidenschaftliche Müsli-Liebhaberin 😀 Ein Tag beginnt für mich nur dann richtig, wenn es eine Schüssel Müsli gibt. Nun hatte ich die Gelegenheit einmal ein für mich ganz neues Müsli zu testen: das Beeren Crunch Müsli von Mixi Müsli.

Schon vor einigen Tagen kam es bei mir an und es gab sogar noch eine kleine Probe des Schoko Müslis dazu 🙂 Darüber habe mich natürlich sehr gefreut, doch dazu später mehr. Zunächst zum Beeren Müsli:

Der erste Eindruck war mehr als gut: sehr viele Früchte und diese alles andere als kleingebröselt. Das finde ich schon einmal hervorragend. Der Zweiteindruck brachte dann jedoch für den Moment einen kleinen Minuspunkt: kleine “Staubablagerungen” der Früchte quer durchs Müsli. Ich habe in diesem Zusammenhang immer eher nur negative Erfahrungen gemacht aber letztlich stellte sich dies als richtiger Glücksfall heraus 🙂 Um euch zu erklären warum, gibt es erst einmal das “Rezept” für mein liebstes Frühstück:

150g Joghurt
50g Naturjoghurt
ca. 30g Müsli
bei Bedarf noch einige frische Früchte (kleingeschnitten)

Ihr seht, es ist nichts weltbewegendes, doch mit Früchten und dem Joghurt lässt es sich wunderbar vielfältig gestalten 🙂 Selbst werktags wird es von mir zum Frühstück fürs Büro vorbereitet. Weg mit den fertigen Geschichten, die es inzwischen an verschiedenen Stellen zu kaufen gibt. Selbstgemacht ist doch ohnehin viel besser 😀 Nun zeigte sich auch der große Vorteil der genannten “Staubablagerungen”. Beim Durchmengen vermischten sich diese wunderbar mit dem Joghurt, wodurch das ganze gleich noch fruchtiger wurde. Ich fand es einfach lecker und habe es vergleichbar noch bei keinem anderen Müsli gefunden. Ich kann dieses hier daher wirklich nur wärmstens empfehlen 🙂

Das Schoko-Müsli dagegen ist für den Genuss mit Joghurt nicht wirklich geeignet. Besser ist hier Milch, die den Schoko-Geschmack sehr gut annimmt. Mir persönlich war es jedoch etwas zu süß, für Schoko-Schnuten ist dieses Müsli jedoch genau die richtige Wahl 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.