Gefährtin der Morgenröte

Gefährtin der Morgenröte – Evernight – Claudia Gray – Penhaligon Verlag

Ein Geist. Mit allem hätte Bianca gerechnet, aber wohl nicht damit, dass sie ein Geist sein würde. Zudem wurde Lucas auch noch in einen Vampir verwandelt, was ihre Gefühlswelt nicht unbedingt beruhigt. Wie sollen sie denn nun noch zusammen sein können, wenn sie nicht einmal berühren können? Bianca hat zwar gelernt einen festen Körper anzunehmen, dennoch ist dies noch alles ungemein neu für sie.

Auch Lucas muss sich mit der veränderten Situation zunächst zurecht finden. Er kann seinen Blutdurst kaum bremsen und so fällt es ihm sehr schwer sich in der Gegenwart anderer zu beherrschen. Es gibt nur einen Ort, an dem ihm geholfen werden kann und auch wenn sie eigentlich nie zurückkehren wollte, so muss Bianca für Lucas doch zurück nach Evernight gehen. Hier hat sich jedoch einiges geändert…

War abzusehen, dass Bianca irgendwann ein Geist werden würde? Nein. War es absehbar, dass Lucas ein Vampir werden würde? Schon eher. Dennoch ist es eine Überraschung, da ich eigentlich angenommen hatte, dass die Verwandlung von Bianca ausgehen würde. Diese hatte sich im entscheidenden Moment allerdings dagegen entschieden. Ab diesem Moment war es für mich befremdlich, schließlich erlebte man die Handlung nun aus der Perspektive eines Geistes. Dennoch erschien es nicht seltsam oder unlogisch, da die Autorin erneut ein gutes Gespür für das richtige Erzählen gefunden hat.

Wenn ich heute überlege, wie skeptisch ich dieser Serie zunächst gegenüber stand, dann schäme ich mich fast. Ich habe selten Buchserien erlebt, die über die Bücher hinweg so flüssig und klar geschrieben sind. Es ist weder ein Abfall in der Handlung noch in der Spannung oder in der Darstellung der Charaktere zu bemerken. Ich muss sagen ich freue mich schon auf den nächsten Band. Von daher: unbedingt lesen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.