Flammender Zorn – Tribute von Panem

Flammender Zorn – Tribute von Panem – Suzanne CollinsOetinger Verlag

Schon im zweiten Band ist die aufkeimende Rebellion in den verschiedenen Distrikten deutlich zu spüren. Im dritten und letzten Band der “Tribute von Panem” Triologie wird sie geradzu offensichtlich.

Katniss und Peeta haben es geschafft neuerlich den tödlichen Spielen zu entrinnen. Dies verdanken sie jedoch nicht nur sich selbst, sondern auch den verschiedenen Helfern außerhalb der Arena. Ohne es zu ahnen wurde Katniss zum Symbol der Rebellion und damit als mächtigste Gegnerin des Capitols.

Katniss selbst ist davon jedoch recht überrumpelt und so willigt sie nicht direkt ein. Die Interessen der Rebellen sind nicht in jeder Einzelheit ihre eigenen. Zudem werden einige ihrer Freunde als Feinde betrachtet, was für sie die Entscheidung nicht gerade einfacher macht. Dennoch schließt sie sich den Rebellen an um den Kampf aufzunehmen.

Dieses Buch, die Geschichte und die ersten beiden Bände der “Tribute von Panem” Reihe bewirkten starke Ansprüche. Ich muss ehrlich sagen, der dritte Teil ist ihnen nicht wirklich gerecht geworden. Der klare, nüchternde Erzählstil ist auch in diesem Band erhalten geblieben. Dennoch fehlte der Handlung hier etwas entscheidendes, sodass das Buch durch nüchtenden Stil fast schon langweilig wurde. Die verschiedenen Situationen erschienen selten zusammenhängend und wirkten teilweise fast erzwungen.

Unterm Strich konnte ich das Buch nicht einmal zu Ende lesen. Ich werde es sicherlich nochmals versuchen, doch bis dahin bleibt es auf meiner Festplatte und wartet auf den nächsten Versuch. Eine klare Empfehlung zum Lesen gibt es daher momentan auch nicht.

One Reply to “Flammender Zorn – Tribute von Panem”

  1. Also mir ging es in diesem Band genauso. Ich brauchte 2 Anläufe… Teilweise sind die Aneinanderreihungen der verschiedenen Szenen für mich einfach nicht nachvollziehbar gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.