Edward – Auf den ersten Blick

Die Biss Serie gehört zu den erfolgreichsten Vampirserien weltweit – nicht zuletzt wegen der Kinofilme. In diesem Jahr hat Stephenie Meyer nun einen neuen Einblick in die Twilight Welt gegeben und erzählt das erste Zusammentreffen von Bella und Edward aus Edwards Sicht.

Diese Sicht ist so völlig anders, nicht zuletzt weil sie aus der Sicht des Vampirs geschrieben ist. Das ist etwas, das mir an dieser Geschichte gut gefallen hat. Ein Manko gibt es allerdings: die Länge. Die Geschichte ist gerade mal etwa 30 Seiten lang – wenn überhaupt. Man kommt gerade auf den Geschmack, möchte weiter lesen und ist dann plötzlich am Ende der Handlung angekommen. Mehr als 20 weitere Seiten in diesem “E-Book” werden für Leseproben aus den anderen Büchern der Serie verwendet. Das fand ich wirklich deplatziert. Liest jemand überhaupt diese Geschichte, wenn er die anderen Bände nicht schon kennt? Nun ja, zumindest war der Kauf kostenlos, sonst hätte ich mich wohl mehr geärgert.

Fazit: Schöne aber gefühlsmäßig viel zu kurze Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.