Dieses Buch habe ich schon Anfang des Jahres erworben doch erst jetzt war die Zeit dafür es zu lesen. Schon das Cover hat mich direkt angesprochen, ich liebe ja einfach verschnörkelte Cover, da kann ich einfach nicht widerstehen ;).

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …
Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.

Das Thema des Buches hat mich direkt interessiert. Der Klappentext verspricht aber auch vieles: eine interessante Story und einen guten Schuss Spannung. Karou ist ein scheinbar normales Mädchen aber dann irgendwie doch auch wieder nicht. Sie lebt in zwei Welten und versucht sie beide unter einen Hut zu bekommen. Das ist nicht unbedingt einfach und als letztlich auch noch Engel auftauchen geht es rund.

Issa schloss die Tür, und selbst als Karou nach Marokko hinaustrat, konnte sie die Erinnerung an Brimstones Anblick nicht abschütteln – und auch nicht das unbehagliche Gefühl, dass irgendetwas Schreckliches vor sich ging..

Zitat Seite 99

Die Geschichte in “Daughter of Smoke and Bone” ist einerseits ziemliche offensichtlich, auf der anderen Seite werden verschiedene Informationen nur hinter hervorgehaltener Hand präsentiert. Das machte dieses Buch so interessant. Einerseit fließt man beim Lesen fast wie von selbst durch die Geschichte, andererseit tauchen jedoch immer mehr Fragen auf. Die Charaktere sind wunderbar angelegt, das macht es auch so interessant. Sie geben der fast verwirrenden Geschichte mehr Substanz und runden das Geschehen noch ab. Viele ihrer Charakterzüge unterstützen die sich nebenbei entwickelten Fragen. Dadurch wurde dieses Buch wie eine Sucht, denn ich musste unbedingt die Antworten auf die zahlreichen Fragen finden. Das Ende letztlich war für mich dann nicht wirklich zufriedenstellen. Mit dem Ende dieses Buches gab es noch weitere Fragen aber dazu an anderer Stelle mehr. Hier bleibt nur noch eines zu sagen: 4 Sterne für eine solide und sehr unterhaltsame Lektüre. Ich habe dieses Buch verschlungen und kann es ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.