Dieses Buch wollte ich lesen, seit es vor einigen Jahren veröffentlicht wurde. Ich bin großer Fan von James Patterson, habe bisher aber nur seine Thriller gelesen. „Witch & Wizard“ ist dagegen eine Jugendbuch Trilogie und damit einmal etwas völlig anderes. Ich wollte unbedingt wissen, wie der Autor damit umgegangen ist. Leider hat es dann doch länger gedauert als gehofft und als ich die Bücher vor einigen Tagen bei uns in der Bibliothek entdeckt habe, musste der erste natürlich direkt mitkommen.


In einer Welt, die verloren scheint,
in der Zauberei und Magie verboten sind
und mit allen Mitteln verfolgt werden,
gibt es nur zwei Menschen, auf denen die Hoffnung aller ruht.

Whit und Wisty.
Hexe und Zauberer.
Allerdings wissen sie noch nichts davon.


Diesen ersten Band hat Patterson zusammen mit Gabrielle Charbonnet geschrieben, die mir persönlich komplett unbekannt ist. Mit ein bisschen Recherche habe ich jedoch herausgefunden, dass sie oft unter dem Pseudonym Cate Tiernan schreibt, was mir dann doch mehr sagt 😉 Der Einstieg ins erste Buch ist für mich zunächst ein wenig verwirrend. Es beginnt mit einer Art Vorschau an das Ende des Buches, der Trilogie? Vielleicht ist es aber auch nur eine Situation irgendwo mitten in der Handlung. Das ließ sich zu jenem Zeitpunkt nicht sagen und da sämtliche Hintergrundinformationen fehlten, rief es natürlich vor allem eines hervor: Fragen.

witch-wizard-detail

Die Handlung in „Witch & Wizard – Verlorene Welt“ wird aus zwei Perspektiven erzählt. Die Kapitel sind jeweils mit dem Namen betitelt, sodass eigentlich direkt ersichtlich ist aus welcher Sicht gerade erzählt wird. Dennoch gab es einige Situationen, in denen der Wechsel irgendwie kaum aufgefallen ist und dadurch teils für Verwirrung bei mir gesorgt hat. Vielleicht musste ich aber auch unbedingt weiterlesen und habe die Überschriften dabei ignoriert.


cover-witch-wizard

 

Fakten-Buch

Titel: Verlorene Welt
Reihe: Witch & Wizard
Autoren: James Patterson, Garbielle Charbonnet
Verlag: Loewe Verlag
Seiten: 352
ISBN: 978-3-7855-7894-0
Ausgabe: Hardcover – 14,99€
weitere Ausgaben: eBook – 8,99€

Weitere Informationen zum Buch findet ihr auf den Seiten des Verlags.


Der Schreibstil der beiden Autorin ist super. Pattersons kenne ich ja bereits und dennoch war es etwas ungewohnt ihn in diesem Genre zu lesen. Teilweise kamen mir die Darstellungen tatsächlich etwas zu kindlich und fast schon klischeehaft vor. Sobald ich mich daran allerdings gewöhnt hatte, habe ich das Buch erst wieder nach der letzten Seite weggelegt. Die Handlung verfügt über eine stetig steigende Spannung mit kleinen Spitzen während des Lesens. Das Ende ist dann – fast wie üblich – nicht wirklich zufriedenstellend. Aber (!) es gibt ja auch noch zwei weitere Bücher, von denen ich mir jetzt mindestens den zweiten Band ebenfalls in der Bücherei ausleihen muss.

4-Sterne

Kommentar verfassen