Wie die Luft zum Atmen“ ist eines der Bücher, die mich in diesem Jahr bisher am meisten begeistern konnten. Mit „Wie das Feuer zwischen uns“ hat die Autorin nun ihren nächsten Roman im LYX Verlag veröffentlicht und natürlich musste ich es wieder lesen. Ich war gespannt, ob es mit dem ersten Buch würde mithalten können. Das Cover hat mich jedenfalls bereits Anfang des Jahres überzeugt. Natürlich ist es an den derzeitigen Vorlieben der Leserschaft ausgerichtet aber auch unabhängig davon finde ich es einfach perfekt – gleichermaßen schlicht wie aussagekräftig. Einfach gelungen.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Ich habe ihm regelrecht entgegen gefiebert. Natürlich musste ich es direkt lesen und natürlich (leider) hat es wieder nur etwa einen Tag gedauert. Logan Francis Silverstone (was ein Name <3) ist nicht unbedingt das was Mütter als die beste Gesellschaft für ihre Tochter ansehen würden. Dennoch werden er und Alyssa mit der Zeit beste Freundin - entgegen der Ansichten ihrer Mutter oder anderen Einwohnern von True Falls.


 

Fakten-Buch

Titel: Wie das Feuer zwischen uns
Autoren: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX Verlag
Seiten: 384
ISBN: 978-3736303560
Ausgabe: eBook – 9,99€*
weitere Ausgaben: Broschiert – 12,99€*

Weitere Informationen zum Buch findet ihr auf den Seiten des Verlags.

Weitere Bücher der Autorin: „Wie die Luft zum Atmen“


Ich gebe zu ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an dieses Buch. Nachdem „Wie die Luft zum Atmen“ so großartig war, hoffte ich auch mit dem zweiten Band ein ähnlich gutes Buch zu bekommen. Auf der anderen Seite war aber auch etwas Angst da, dass „Wie das Feuer zwischen uns“ meine Erwartungen nicht erfüllen könnte. Diese Ängste waren allerdings komplett unbegründet.

„Das ist das Beste, das ich heute gegessen habe. Es ist so gut, dass ich am liebsten die Gabel einrahmen würde.“

Zitat bei Pos. 360 – eBook

Der Schreibstil ist wieder sehr emotional und bildlich. Er ist absolut mitreißend und die beiden Protagonisten werden dabei so fein und detailliert gezeichnet, dass ich nicht anders konnte als mit ihnen mitzufiebern. Ich habe mich mit ihnen verliebt, das Leben genossen und all die „Highs & Los“ erlebt. Mein Herz ist zerbrochen, nur um dann wieder neu zusammen gesetzt zu werden.

„Wir sind alle ein bisschen kaputt. Wir alle tragen Narben. Wir alle sind irgendwo zerbrochen.“

Zitat bei Pos. 3060 – eBook

Wenn überhaupt möglich, dann war „Wie das Feuer zwischen uns“ sogar noch besser als der vorherige Band. Ich habe geweint, gelacht, mitgefiebert und mitgelitten. Es war eine Achterbahnfahrt, mit vielen Lebensweisheiten, wunderbaren Erkenntnissen und einer großen Liebe. Es war unbeschreiblich. Vielleicht fehlen mir auch deswegen die passenden Worte um dieses Buch wirklich ausführlich zu bewerten. Eines steht jedoch fest: Es ist eines der wenigen Bücher, bei denen 5 Sterne für eine Bewertung nicht ausreichen, da sie nicht einmal annähernd verdeutlichen können wie großartig es ist.

5-Sterne

Übrigens schon im Frühjahr 2018 erscheint Cherry’s nächstes Buch bei LYX: „Wie die Stille unter Wasser“ – Ich freu mich schon drauf 🙂

Kommentar verfassen