Mit “Die silberne Maske” ist bereits der vierte Band der Magisterium-Reihe erschienen, wobei das fast an mir vorbei gegangen wäre. Erst 2016 habe ich direkt beim Verlag nachgehakt, wann es endlich weiter gehen würde. Damals hatte ich gerade den dritten Band beendet und war aufgrund des enormen Cliffhangers doch etwas unzufrieden – zumal sich damals nichts zum ET von Band 4 rausfinden ließ.

Band 4 der Bestseller-Reihe. Callum und Tamara haben einen schrecklichen Verlust erlitten. Sie wissen zwar endlich, wer im Magisterium ihr Gegenspieler ist. Aber sie können sich nicht sicher sein, wer sich im Kampf auf ihre Seite schlagen wird. Während sich die Kräfte des Bösen weiter im Hintergrund sammeln, gerät Callum immer stärker in eine Zwickmühle. Da er das Erbe des Feindes des Todes in sich trägt, könnte er dessen dunkle Gabe nutzen und für sich und seine Freunde geliebte Menschen vom Tod zurück ins Leben holen. Doch welchen Preis muss er zahlen, wenn er sich wirklich mit dem Bösen einlässt?

Es ist nun bereits über ein Jahr her, wenn nicht sogar 1,5 Jahre, dass ich “Magisterium – Der Schlüssel aus Bronze” gelesen habe. Da stellte sich natürlich die Frage, ob ich den Anschluss noch finden würde. Um es kurz zu machen: Ja und zwar deutlich einfacher als gedacht. Mir ist zwar nicht mehr jedes Detail aus den vorherigen Bänden im Kopf, aber der Einstieg war dennoch innerhalb weniger Seiten geschafft.


Fakten zum Buch

Titel: Die silberne Maske
Serie: Magisterium
Autor: Cassandra Clare, Holly Black
Verlag: ONE
Seiten: 256
ISBN: 978-3846600597
Ausgabe: Hardcover – 17,-€
weitere Ausgaben: eBook – 12,99€

Mehr zum Buch findet Ihr auf den Seiten des Verlags.


Bevor wir zum Inhalt kommen: Ich liebe diese Cover. Schon die vorhergehenden drei Bücher sind optische Hingucker und ich bin froh, dass der Verlag die Linie hier nicht durchbrochen hat. Diesmal ist der Schnitt in einem metallischen Rot gehalten und auch das Buch unterm Schutzumschlag ist rot. Ob dies eine Anlehnung ans aufsteigende Chaos in den Büchern ist? Zum Ende von Band 3 hat sich die Gegenseite erstmals offen gezeigt und nimmt dadurch eine entsprechend große Rolle im vierten Buch ein. Die Chaosbesessenen mit ihren rot-weiß wirbelnden Augen gehören hier zum leider “alltäglichen” Bild und Call sieht sich mit seinen Freunden neuen Herausforderungen gegenüber.

Achtung! Wer die vorhergehenden Bücher noch nicht gelesen hat, sollte jetzt nicht weiterlesen! Es können Spoiler auftauchen!

Magisterium - Die silberne Maske

Call sitzt im Gefängnis. Ihm wird unter anderem die Schuld an Aarons Tod gegeben, neben diversen anderen Beschuldigungen. Ich sagte ja, Band 3 ist echt mit einem Knall zu Ende gegangen. Eine lange Wartezeit für mich damals unvorstellbar. Erschreckend ist der Einstieg ins Geschehen in Band 4 dann aber doch. Call ist gerade einmal 15 Jahre alt und dennoch wird er bereits wie einer der schlimmsten Häftlinge behandelt. Er sitzt in Einzelhaft und selbst die Wärter scheinen teilweise Angst vor ihm zu haben. Nicht verwunderlich, dass es Call immer schwerer fällt nicht durchzudrehen.

Dann jedoch wird plötzlich alles anders und das Abenteuer beginnt, wenn man es denn so nennen kann. In gewisser Weise wechselt Call nur das Gefängnis, wobei in seiner neuen Unterkunft ganz andere Regeln gelten. Plötzlich weiß er nicht mehr wem er noch trauen kann und wem nicht. Seine aufkeimenden Gefühle für Tamara kommen da auch nicht gerade gelegen.

Zitat - Magisterium 4

Die Autorinnen haben im vierten Band der Magisterium Reihe wieder einmal gezeigt, wie gut sie zusammen arbeiten. Der Schreibstil ist gewohnt mitreißend und packend. Das Buch war dadurch leider wieder schneller vorbei als gedacht, aber das ist nicht wirklich etwas negatives. Das Ende ist diesmal jedoch etwas ungewohnt. Tatsächlich musste ich erneut schauen, ob und wann es weiter geht. Nun zumindest im Englischen Orginal ist Band 5 bereits für September diesen Jahres angekündigt. Da bleibt Hoffnung, dass wir vielleicht nicht ganz so lange mehr warten müssen.

10 Replies to “Magisterium – Die silberne Maske

  1. Oh ich liebe die Bücher von Cassandra Clare abgöttisch.
    Aber Magisterium habe ich bisher noch nicht begonnen, dabei liegt es schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste. Ich sollte also definitiv mal damit beginnen, vor allem weil das Cover so schön ist 😀

    Viele liebe Grüße Anni

  2. Leider komme ich derzeit nicht zum lesen (8 Wochen alte Tochter), aber ich bin eh mehr Kitschromanleserin, haha! Aber das Buch klingt doch ganz spannend, bzw. die gesamte Reihe.

    Liebe Grüße
    Anna

    1. Oh na dann erst einmal Glückwunsch zur kleinen Tochter <3 Ich kann dir die Reihe dennoch empfehlen. Wie du schon sagst keine Kitschromane, für zwischendurch aber dennoch gut zu lesen 🙂

      Gruß
      Annett

  3. Ich kenne bisher noch keines der Bücher aus der Magisterium Reihe, aber dein Beitrag hat mein Interesse auf jeden Fall geweckt! Ich werde definitiv mal reinlesen und bin deshalb die spoiler vorsichtshalber erstmal übersprungen 🙂

    Liebe Grüße,
    Kay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.