Mit „Königin der Seelen“ schließt Band 4 direkt an die Vorgänger an. Eine zeitliche Pause zwischen den einzelnen Büchern gibt es nicht und gerade aufgrund des spannenden Endes zu Band 3 musste ich natürlich weiterlesen – wer kann schon warten 😉

Ein grausamer Krieg wütet, und die bösen Magier von Eld stehen kurz vor ihrem größten Triumph. Um die Welt der Fey zu retten, müssen Rain Tairen Soul und Ellysetta lernen, vollends ihrer Liebe und sich selbst zu vertrauen. Doch aufgrund der Schrecken, die Rain in der Schlacht erleben musste, steht er kurz davor, dem Wahnsinn zu verfallen. Und auch Elly befürchet, nicht gegen die wachsende Dunkelheit in ihrer Seele ankämpfen zu können. Schaffen die beiden es trotzdem, die finsteren Mächte zu besiegen?

Ich muss an dieser Stelle dazu sagen, dass ich die Klappentexte recht verwirrend sind. Der Text zu Band 4 ließ mich zum Beispiel vermuten, dass es eigentlich der Abschlussband ist aber weit gefehlt. Glücklicherweise habe ich daran gedacht noch einmal nachzusehen und so in der richtigen Reihenfolge gelesen. Alles andere hätte sehr wahrscheinlich zu Verwirrung geführt, da es in dieser Serie keine großen Rückblicke gibt.

Inhaltlich merkt man in Band 4, dass sich die Story mehr und mehr auf ihren Höhepunkt und das Finale hinarbeitet. Die Spannung steigt extrem und ich konnte gar nicht so schnell lesen wie ich weiterkommen wollte. Hier hat sich der einfache, sehr flüssige Schreibstil Wilsons als echter Glücksgriff erwiesen, da es so bedeutend einfacher war dem Geschehen zu folgen. Ich habe dieses Buch nicht einfach verschlungen, nein ich habe die Seiten wohl eher regelrecht gefressen.

Die inhaltlichen Schwächen aus dem vorherigen Band sind hier kaum mehr zu spüren und ich konnte ungehindert dem Lesegenuss frönen. Während Ellysetta und Rain sich in meinen Augen charakterlich kaum noch weiterentwickeln (es war eher ein Gefühl von ’nun kommt mal langsam zum Punkt‘), fesselte mich das Schicksal von Ellys Schwestern immer mehr. Über das gesamte Buch hinweg habe ich auf Infos über sie herbeigesehnt und verschiedene Theorien entwickelt. Die Spannung wurde auch in diesem Punkt fast unerträglich und das Ende von Band 4 war erschreckend schnell erreicht. Leider blieb ein Großteil meiner Fragen unbeantwortet – einzige Lösung, Band 5 😉

Unterm Strich ist dies der erste Band der Reihe, der mich wirklich komplett begeisterte und damit die vollen 5 Sterne von mir erhält.

Kommentar verfassen