Von diesem Buch habe ich an Rezensionen eher weniger gesehen, meist waren es jedoch positive Rückmeldungen. Der Klappentext klang jedoch interessant und weckte bereits bei Erscheinen mein Interesse. Dennoch dauerte es etwas, bis ich es tatsächlich lesen konnte (ET war Mai 2015).

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …

Einstieg

Der Einstieg in „Feuer & Flut“ ist fast spielerisch einfach. Schon nach wenigen Seiten, hat die Autorin geschickt Fragen in den Raum geworfen, die ich als Leserin unbedingt beantwortet haben wollte. Das Lesefieber hat mich quasi direkt gepackt und ehe ich mich versah, waren die ersten Kapitel auch schon verschlungen.

Charaktere

Tella ist gerade einmal 17 Jahre alt und dennoch eine sehr beeindruckende Protagonistin. Zu Beginn des Buches ist sie nicht unbedingt etwas Besonderes. Sie ist nörgelig und grundlegend unzufrieden mit ihrem Leben. Schnell zeigen sich aber auch ihre Stärken. Sie hat Herz, und nicht gerade wenig davon. Sie kämpft für ihre Lieben aber auch für andere. Das macht sie in meinen Augen zu einer sehr starken Person, denn es ist nicht gerade einfach auch für Fremde ohne Bedenken in die Bresche zu springen.

Madox ist ihr kleiner Pandora und von Anfang an einfach nur süß. Er scheint schwächlicher zu sein als die anderen, aber Tella weiß, dass sich seine Stärke im richtigen Moment zeigen wird.

Neben Tella und Madox gibt es noch zahlreiche weitere Teilnehmer am Brimstone Bleed, von denen der Leser einige über das Buch hinweg kennenlernt. Natürlich gibt es immer Favoriten und einfach Antagonisten (die ich diesem Fall manchmal nur selbst umbringen wollte), die über die Handlung hinweg auch mal wechseln können.

Handlung_Stil

Also zur Handlung kann ich eigentlich nur sagen „Wow“. Dieses Buch ist absolut spannend und dafür braucht es teilweise eigentlich gar nicht viel. Die Autorin hat einen so wunderbaren Schreibstil, der absolut flüssig und gleichzeitig unglaublich fesselnd. Es war fast unmöglich dieses Buch auch einmal zur Seite zu legen.

Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle auch der systematische Aufbau der Handlung. Sie wird ergänzt (oder untermalt) von den zahlreichen Freundschaften, die über das eigentlich tödliche Rennen entstehen und immer fester werden. Dieses Buch ist mehr als ein rasantes Leseabenteuer oder ein Pageturner. „Feuer & Flut“ ist ein Drama, ein Thriller, ein Roman und noch einiges mehr. Hier findet sich immer etwas, das beim Lesen fasziniert und zum Weiterlesen zwingt.

Fazit

Dieses Buch kann man nicht einfach zur Seite legen. Man muss es weiterlesen und wenn es die ganze Nacht dauert 😉 Leider muss ich zwischendurch auch mal arbeiten, sodass ich nicht ganz so schnell lesen konnte wie eigentlich gewünscht. Schon jetzt stand fest, dass ich auch den zweiten Band (das große Finale) lesen werde und gelesen hab. Ein wirklich absolut empfehlenswertes Buch!

5-Sterne

Kommentar verfassen