Erdbeer-Schoko

Erdbeer-Stracciatella Törtchen

Hitze und Kuchen verträgt sich meist nicht. Wer mag bei den Temperaturen denn auch schon mit der Familie leckere Torten oder ähnliches essen. Selbst eine Tasse Kaffee kann am Nachmittag schon zur Herausforderung werden, wenn es schlichtweg zu warm ist. Dennoch möchte man nicht immer auf die kleinen Freuden eines kleinen Kuchens verzichten – und mal ehrlich: Eis ist auch nicht immer eine Alternative. Ich habe mich daher auf die Suche nach einem Rezept gemacht, dass gerade im Sommer überzeugen kann. Der Kuchen sollte dafür idealerweise Früchte beinhalten und eventuell eine lockere Creme, die aber nicht zu mächstig sein durfte. Das schnell gefundene Grundrezept habe ich noch etwas abgewandelt um es für die warmen Tage handlicher zu gestalten – und ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

zutaten
Zutaten
zubereitung

Zunächst die Schokolade zusammen mit der Magarine bei geringer Hitze schmelzen. Während die Schokomasse nun anschließend abkühlt die Eier zusammen mit dem Zucker verquirlen und anschließend die abgekühlte Schokoladen-Magarine-Masse unterheben. Mehr, Kakao und Backpulver mischen und ebenfalls unterheben.

Den Backofen auf 160°C vorheizen (140°C bei Umluft). Zwei 12er Muffinformen gut einfetten und den Teig darin verteilen. Anschließend ca. 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Sind die Böden fertig, kurz abkühlen und anschließend aus den Blechen lösen. Sofern vorher gut eingefettet war, lassen sich die kleinen Böden durch einfaches Umdrehen herauslösen.

Für die Creme die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und Puderzucker unterheben. Den Waffelboden von den Schokoküssen abtrennen und den Rest ebenfalls unter die Sahne heben. Anschließend auf den gut ausgekühlten Böden verteilen. Anschließend die geputzten Erdbeeren darauf verteilen. Wer mag kann nun noch ein paar Schokoraspeln darüber verstreuen.

Kalt stellen und gekühlt servieren. Sehr lecker!

Die Grundidee für die kleinen Törtchen lieferte übrigens dieses Rezept aus meine Familie & ich.

und

Das originale Rezept hatte ich bereits vor einigen Wochen ausprobiert. Schon damals hat der Kuchen durch die Bank begeistert, doch ich fand ihn als reinen Blechkuchen etwas unhandlich. Aus diesem Grund habe ich ihn ein wenig abgewandelt und bin von dem Ergebnis schlichtweg begeistert. Gekühlt serviert sind die kleinen Törtchen herrlich frisch und zusammen mit dem Schokoboden, extrem lecker.

Einziges Manko: ist der Teig zu warm oder die Temperaturen doch zu heiß, dann verliert die Creme an Festigkeit. Daher ist es wichtig den Kuchen kalt zu stellen und auch erst kurz vor dem Essen heraus zu stellen.

21 Gedanken zu „Erdbeer-Stracciatella Törtchen

  1. Na das ist doch mal ein Rezept nach meinem Geschmack! Ich liebe Schoko, Stracciatella und Erdbeeren :) die werden demnächst auf jeden Fall nachgemacht!
    Liebe Grüße,
    Heidi

  2. Hmmm richtig lecker sieht das aus! Ich überlege mir schon, wie ich dieses Rezept in eine vegane Variante umwandeln kann! Danke für die tolle Inspiration! LG Iris

  3. Ui, das hört sich ja lecker an. Für meine Männer ist das bestimmt was. Ich selbst bin ja gerade im LowCarb Modus ;o). Ich glaube, bis auf die Schaumküsse kann ich alles wunderbar ersetzen. Muß mal ausprobieren, ob das klappt.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Sandra

    1. Oh, das würde mich dann auch noch interessieren. Sie sind zwar lecker aber leider auch recht kalorienreich, eine LowCarb Variante wäre da eine gute Alternative :D

    1. Es ist wirklich super einfach! Ich bin auch kein Fan von sehr komplizierten Rezepten und umso erleichterter, dass dieses so problemlos von der Hand geht :)

  4. Die Törtchen sehen sehr lecker aus. Leider nichts für mich mit meiner Glutenunverträglichkeit, denn es gibt keine Schokoküsse die ich essen kann.
    Liebe Grüße
    Regina

  5. Liebe Annett,

    ich möchte abnehmen und du stellst so leckere Rezepte online … sehr gemein ;-). Das schaut so lecker aus, dass ich es probieren muss … die Diät verschiebe ich dann einfach wieder um einen Tag!

    Liebe Grüße
    Verena

Kommentar verfassen