Auf dieses Buch habe ich mich bereits seit Wochen oder gar Monaten gefreut 🙂 Natürlich war damit auch klar, dass ich es kurz nach Erscheinen lesen würde 😉 Das Cover lehnt sich gewohnt nahtlos an die vorhergehenden Bände der Reihe an. Ich gestehe, sie sehen super nebeneinander aus 🙂

Der gescheiterte Magier Alaron gelangt zusammen mit dem Zigeunermädchen Cym auf den fremden Kontinent Antiopia. Dort erwarten sie grausame Feinde: Inquisitoren und Seelentrinker zwingen die Freunde in einen erbarmungslosen Kampf um das mächtigste Artefakt der Welt, das über die Zukunft beider Kontinente entscheiden wird. Doch niemand weiß, welcher Seite das rätselhafte Artefakt zum Sieg verhelfen wird – oder ob es die verfeindeten Kontinente, die die Brücke der Gezeiten verbindet, endgültig verwüsten wird …

Ich habe mich im Zuge des Erscheinens auch einmal mit der englischen Vorlage beschäftigt. Ich war etwas geschockt, denn vier deutsche Bände sind gerade einmal zwei der englischen Vorlage. Ausgehend von den insgesamt vier englischen Büchern der Reihe müsste es also noch bis zu vier weitere Bücher von “Brücke der Gezeiten” geben 🙂 Damit entwickelt sich David Hair in meinen Augen zu einem zweiten George R. R. Martin, wobei ich finde, dass er sich auch inhaltlich durchaus mit ihm messen kann.

Zurück zum Buch: Für mich ist etwas Zeit seit Band drei vergangen und dennoch war ich noch weit genug im Geschehen drin, dass ich die Zusammenfassung zu Beginn des Buches diesmal übersprungen habe. Ich wollte schlichtweg wissen wie es weiter geht und musste daher direkt ins erste Kapitel eintauchen. Der gewohnte Sog dieser Reihe entwickelte sich auch beinahe sofort.

Ich werde keine Furcht zeigen, niemals.

S. 72


Im Nachhinein weiß ich gar nicht mehr, wie schnell ich durch die ersten Kapitel geflogen bin. Die Sätze fliegen dahin und ich hungere nach den nächsten Erkenntnissen. Ihr merkt schon, das Buch zur Seite zu legen war denkbar schwer. Im Vergleich zu den ersten Bänden passiert inzwischen bereits ziemlich viel. Während in Band 1 noch die Vorbereitungen auf einen möglichen oder besser gesagt sehr wahrscheinlichen Krieg Thema sind, geht es inzwischen bereits deutlich zur Sache. Das äußert sich für den Leser merklich im Spannungslevel des Buches. Inzwischen ist jedes Kapitel extrem spannend und ich fiebere mit den verschiedenen Figuren mit. Die handlung selbst ist weiterhin sehr vielschichtig und besteht aus diversen Handlungssträngen wobei es teilweise deutlich abenteuerlicher zugeht.

Sie will Liebe, oder zumindest das, was sie sich in ihrem unreifen Geist darunter vorstellt, und im Gegenzug bietet sie dafür ihre Seele.

S. 122

Unterm Strich finde ich “Die Waffen der Wahrheit” besser als alle bisherigen Bände der Reihe. Es ist für mich spannender und gefühlt passiert auch einiges. Dadurch hab ich diesen Band glaube ich bedeutend schneller durchgehabt als alle vorherigen XD Insgesamt vergebe ich daher die vollen 5 Sterne und kann nur sagen: Falls ihr diese Reihe noch nicht kennt, solltet ihr sie unbedingt kennenlernen!

2 Replies to “Die Brücke der Gezeiten – Die Waffen der Wahrheit

  1. Hallo Annett,

    ich habe bei Facebook gesehen, dass du derzeit sehr wenig Zeit hast wegen Hausbau und Heirat! Ich gratuliere erstmal und wünsche dir alles Gute und Liebe! <3

    Da du die Einzige bist, die ich kenne, die diese Reihe genauso liest und liebt wie ich, wollte ich dir nur sagen, dass Band 5 schon heraus ist!! Ich habs schon hier und bin so gespannt. Es ist allerdings das dickeste Buch der Reihe bisher! Hast du es auch schon?
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Janice

    1. Hallo Janice,

      ja ich lese bereits und bin bisher begeistert. Es geht spannend weiter!!! 😀 Ich habe sie momentan gar nicht nebeneinander gestellt, da ein Großteil meiner Bücher bereits für den Umzug verpackt ist aber ich freue mich schon jetzt darauf, wenn sie später alle schön nebeneinander stehen 🙂

      Gruß
      Annett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.