Oh was habe ich auf dieses Buch gewartet. Es war eigentlich bereits für letztes Jahr angekündigt, dann wieder verschoben und jetzt endlich (!!!) konnte ich es lesen. Kaum hatte ich es in den Händen, musste ich auch schon beginnen. Gut, der Klappentext klang auch einfach viel zu gut um noch lange warten zu können 😉

Haven, eine Stadt an der Küste: Nach einer Reihe von apokalyptischen Stürmen ist hier eine neue Zivilisation entstanden. Die Menschen, nun in kleinen Gemeinschaften organisiert, erhalten symbolische Banner, mit denen sie sich das Privileg für Nachwuchs verdienen können. Enid ist eine junge Ermittlerin, die Zuwiderhandlungen gegen die herrschenden Regeln aufdeckt. Eines Tages soll sie in einem rätselhaften Todesfall ermitteln und muss sich bald selbst fragen, für was sie in dieser neuen Welt wirklich stehen will.

Der Einstieg ins Buch war gut. Es beginnt langsam und ich als Leser erhalte zunächst einen guten Überblick über die aktuelle Lebenssituation, in gewisser Hinsicht die Möglichkeiten und natürlich das Wichtigste über die Banner. Gerade die Idee der Banner fand ich von Anfang an sehr interessant und wollte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat. Gut im Buch nehmen sie zwar scheinbar nur eine Nebenrolle ein, sind unterm Strich aber für das Überleben von entscheidender Bedeutung.


 

Fakten zum Buch

Titel: Die Banner von Haven
Autor: Carrie Vaughn
Verlag: Arctis Verlag
Seiten: 304
ISBN: 978-3038800088
Ausgabe: Broschiert – 18€
weitere Ausgaben: eBook – 13,99€

Mehr zum Buch findet Ihr hier.

 


Ich gestehe ich bin Fan des Arctis Verlags, da dieser immer wieder neue Ansätze im Dystopie-Genre bietet und fern der leider oft bereits ausgetretenen Pfade wandelt. Eine solche Geschichte verspricht auch wieder “Die Banner von Haven” und allein das Cover ist für mich bereits wieder ein Highlight – wobei es mir als Hardcover vermutlich noch besser gefallen hätte. Aber genug von Äußerlichkeiten.

Ich erwähnte ja bereits den interessanten Ansatz des Buches. Der im Klappentext erwähnte kriminalistische Aspekt gerät da schon fast in Vergessenheit. Tatsächlich ist “Die Banner von Haven” auch kein Krimi oder Thriller und eben auch keine reine Dystopie. Es handelt sich mehr um eine Mischung aus beidem. Ich muss der Autorin an dieser Stelle gratulieren, denn sie zeigt gekonnt wie gut sich beides kombinieren lässt. Dabei kommt weder der oft erklärungsbedürftige, dystopische Hintergrund zu kurz, noch die Spannungselemente des Krimis/Thrillers.

Eventuell sollte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich keine Krimileserin bin? Das stört hier allerdings nicht. Vaughn hat ihren Figuren in meinen Augen eine Tiefe gegeben, die man sonst hauptsächlich im Romangenre kennt. Insbesondere Enid als Hauptfigur wird sowohl in der Gegenwart wie auch in ihrer Vergangenheit dargestellt. Dadurch erhalten wir als Leser ein sehr umfassendes Bild von ihr als Person ohne jedoch gelangweilt zu werden. Besonders erfrischend: Sie ist keinesfalls perfekt und sieht sich auch selbst teils sehr selbstkritisch. Ist sie in jungen Jahren fast eine Träumerin, hat sie später zwar in gewisser Hinsicht ihren Platz gefunden. Ob sie damit jedoch wirklich zufrieden ist, wird nur bedingt geklärt.

Ihr Vorgehen als Figur ist jedoch wieder großartige. Die Entwicklungen sind nicht überstürzt und insbesondere das Vorankommen der Ermittlungen jederzeit absolut logisch. Ich hatte als Leser zwar immer wieder eigene Vermutungen, doch erst mit dem Ende klärte sich alles tatsächlich auf. Letztlich kam alles nicht so wie erwartet, war aber durchweg schlüssig und absolut überzeugend.

Ich würde dieses Buch vielleicht nicht als Pageturner bezeichnen, dazu wird den Protagonisten in meinen Augen teilweise zu viel Gewicht beigemessen. Ihre Entwicklung macht einen wichtigen Aspekt innerhalb des Buches aus, ohne dabei jedoch unschöne Längen zu bewirken. Es ist wirklich erstaunlich wie es Vaughn schafft Elemente verschiedener Genre so scheinbar mühelos zu verknüpfen. Ich bin vom Anfang bis zu Ende schlichtweg begeistert.

Weitere Meinungen findet ihr zum Beispiel bei Manjas Buchregal und Ka-Sas Buchfinder.

2 Replies to “Die Banner von Haven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.