Seit 24.10. läuft nun bereits die Tour zu Micaela Jarys Roman „Wie ein fernes Lied“ aus dem Piper Verlag. Nach den tollen Beiträgen der letzten Tage möchte ich euch heute die weibliche Hauptperson Marga etwas näher bringen. Eigentlich heißt sie Margarethe Maibach und ist zu Beginn des Buches gerade einmal 18 Jahre alt. Ihr großer Traum ist es eine bekannte Sängerin zu werden, was in Zeiten des Zweiten Weltkrieges nicht unbedingt einfach ist.

Fakten und Charakter

Zu Beginn des Buches ist Marga eine junge Frau und verkörpert die Leichtigkeit der Jugend. Sie ist leicht naiv, unbeschwert und himmelt ihren Jugendfreund Michael an. Die beiden verbindet eine langjährige Freundschaft, die von Margas Seite bereits seit längerem mehr ist. Leider hat Michael ihre Gefühle bisher nicht erkannt und entsprechend nicht erwidert. Nun jedoch hat er die Möglichkeit mit einer bekannten Schweizer Band in die Schweiz zu gehen um dort aufzutreten und seiner Leidenschaft der Musik nachzugehen. Damit trennen sich die Wege der beiden recht früh im Buch.

„Wir werden uns wiedersehen“, murmelte er leise, sodass sie Mühe hatte, ihn zu verstehen. „Das verspreche ich dir.“

Zitat S. 13

Der Abschied der beiden ist recht dramatisch und hätte Michael sich nicht mit einem „Ich liebe dich“ verabschiedet, wäre vielleicht manches anders gelaufen im Buch. So aber konnte sich Marga auch in den nächsten Monaten und Jahren weiter nach ihrer unerfüllten Jugendliebe verzehren. Mit Beginn des Krieges bricht der Kontakt der beiden letztlich vollständig ab.

Musik

Margas große Leidenschaft ist die Musik. Sie liebt es zu singen und möchte später eine bekannte Sängerin werden. Aus diesem Grund geht sie für ihre Ausbildung nach Berlin. Hier hat sie einen Platz am Städtischen Konservatorium im Bereich Gesangsausbildung und Musikgeschichte ergattert und startet voller Neugier und Aufregung in diesen neuen Lebensabschnitt. Schnell zeigt sich ihr Talent und so wird sie schon in ihren ersten Sommerferien für eine Tournee mit dem Tanzorchester Harry Alsen gebucht.

Mit dieser Tournee beginnt für Marga eine großartige Zeit und sie beginnt sich zu wandeln. Sie wird bekannter und entsprechend seltsam ist es für sie nach der Tournee nach Berlin zurückzukehren. Ihr Pflichtgefühl gebietet ihr allerdings ihre Ausbildung fortzusetzen.

Charakterentwicklung

Marga ist eine sympathische junge Frau. Ihr Charakter fesselte mich persönlich von der ersten Seite an. Sie hat eine erfrischende Naivität, die ihr trotz des beginnenden (laufenden) Krieges erhalten bleibt. Die schweren Zeiten zeichnen sie mit den Seiten merkbar und so wird sie selbst in ihren jungen Jahren bereits zu einer sehr starken, entschlossenen Frau. Diese Mischung aus Jugend und Erfahrung bleibt – wohl situationsbedingt – und macht sie für mich zu einen der großartigsten Protagonistinnen.

Ihr habt nun Lust bekommen auf „Wie ein fernes Lied“ und möchtet ggf. noch mehr erfahren über Marga und all die anderen Personen im Buch? Im Rahmen der Tour stellen wir euch viele interessante Hintergrundinformationen zusammen. Morgen übrigens stellt Sabrina euch Michael genauer vor.

BT-Wie-ein-fernes-Lied

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas:
Platz 1-3 jeweils ein Buch in Print „Wie ein fernes Lied“
Platz 4-5 jeweils ein Lesezeichen vom Buch

Sonderpreis
1 Eintrittskarte für die Lesung am 28.1.16 in Mosbach + Buch
Die Lesung findet hier statt: www.kaefertoerle.de

oder alternativ
1 Eintrittskarte für eine Lesung zu „Sterne über der Alster“(ET 9.11.2015) + Buch(Aus „Sterne über der Alster“ liest die Autorin in Hamburg, Uetersen, Harburg, Bozen, München, Berlin)

Was müsst ihr dafür tun? Beantwortet mir einfach die folgende Frage in den Kommentaren:

Marga hängt sehr lange an ihrer Jugendliebe Michael und sehnt sich auch Jahre später noch nach ihm ohne zu wissen, ob er noch lebt oder vielleicht bereits gestorben ist. Was meint ihr: kann aus einer Jugendliebe die Liebe fürs Leben werden?

Hier noch einmal die Themen der Tour im Überblick:
24.10. Hamburg 1939 – Dani von www.lesemonsterchens-buchstabenzauber.blogspot.de
25.10. Interview – Bonnie von www.nicis-buchecke.blogspot.com
26.10. Liebe & Musik – Manja von www.manjasbuchregal.de
27.10. Marga – hier
28.10. Michael – Sabrina von www.binchensbuecher.blogspot.de
29.10. Weitere Bücher von Micaela Jary – Steffi von www.zitroschsleseland.blogspot.de
30.10. Gewinnerbekanntgabe

14 Replies to “[Blogtour] Wie ein fernes Lied – Marga

  1. Hallo,

    oh ja, das kann es. 🙂 Wir haben uns im Alter von 17J. und 15Jahren kennen gelernt. Wir haben beide zusammen unsere Schule und Ausbildungen zu Ende gemacht. Beide lebten wir zu Beginn noch bei unseren Eltern, denn womit sollten wir eine Wohnung und unser Leben finanzieren. Nach 7 Jahren haben wir dann entschlossen uns das „Ja-Wort“ zu geben. Wir bekamen dann unseren Sohn und bereits 2012 feierten wir unsere Silberhochzeit. Wie ihr seht – bei uns wurde aus der Jugendliebe eine Liebe für die Ewigkeit und ich bereue nichts !!

  2. Guten Morgen 🙂
    Ich hoffe das hier ist das richtige Kommentarfeld zur Blogtour?

    Marga hängt sehr lange an ihrer Jugendliebe Michael und sehnt sich auch Jahre später noch nach ihm ohne zu wissen, ob er noch lebt oder vielleicht bereits gestorben ist. Was meint ihr: kann aus einer Jugendliebe die Liebe fürs Leben werden?

    Gerne beantworte ich diese Frage, weil ich wohl das beste Beispiel dafür bin.
    Ich habe meinen Mann mit 14 im Schullandheim kennen gelernt. Er war der Busfahrer der uns damals (ich war in einer Klosterschule) 🙂 ins Schullandheim gefahren hat.
    Daraus wurde dann eine lange Beziehung und heute sind wir schon 28 Jahre verheiratet.

    Ganz liebe Grüße Wildpony Sonja ♥

  3. Ich glaube an die wirklich weltverändernde Kraft der Liebe und bin da schwer optimistisch trotz vieler Gegenbeispiele! Ein schöner Beitrag und eine schöne Blogtour!

  4. Hallo, danke für deinen interessanten Beitrag zu dem Buch. Aber sicher doch, warum auch nicht? Auch wenn es sicherlich nicht so oft vorkommt, weil man sich gerade in der Jugend doch sehr verändert, aber ich kenne einige Fälle, bei denen die Jugendliebe immer noch hält.

    lg, cyrana

  5. Hallo ,

    Ich glaube das aus einer Jugendliebe die Liebe fürs Leben werden kann
    aber da muss richtig stark sein sonst wenn man zu jung ist
    irgendwann ist mal vorbei .

    Liebe Grüße Margareta

  6. Hallo,

    meiner Meinung nach kann das auf jeden Fall passieren, da ja nicht das Alter entscheidend ist, sondern eher wie stark die Liebe ist 😀

    LG

  7. Guten Abend, vielen lieben Dank für deinen Beitrag, der mir sehr aus dem Herzen spricht. Marga scheint wirklich sehr sympathisch. Meine Großtante heißt auch so! 🙂
    eine sehr gute Frage: ehrlich gesagt suche ich gerade selbst nach einer Antwort auf die Frage. Meine Jugendliebe ist wieder ein wichtiger Teil meines Lebens geworden und ich bin mir nicht sicher, ob ich da Vergangenem nachhänge und das Ganze eher zum Scheitern verurteilt ist, oder ob wir eine Chance hätten. Das beschäftigt mich wirklich sehr, weil zwischen uns eine Nähe ist – wie früher und trotzdem eine gewissen Distanz, weil wir lange keinen Kontakt mehr hatten. Quasi ein Zwiespalt und des Öfteren lieg ich darüber mal wach und grüble. Im Prinzip denke ich aber schon, dass aus einer Jugendliebe die große Liebe werden kann. Bin mir aber eben nur nicht so sicher, ob es in diesem Falle auch so ist…
    Ganz herzliche Grüße, Verena.

Kommentar verfassen