Willkommen zum zweiten Tag der aktuell laufenden Blogtour zum Buch Funkenflug von Izabelle Jardin. Nach der allgemeinen Vorstellung des Buches möchte ich euch heute Faye Duncan, die Hauptfigur, vorstellen.

Sie ist eine gestandene Frau, eigentlich Journalistin und Witwe. Mit ihrem verstorbenen Mann lebte sie in Cornwall, hatte hier mit ihm eine Schafzucht und zudem zwei Kinder. Seine Leukämieerkrankung machte beiden allerdings einen Strich durch die Lebensplanung und so stand Faye schließlich allein da. Natürlich hätte sie Cornwall den Rücken zukehren und wieder nach London gehen können um dort als Journalistin zu arbeiten. Das entsprach allerdings nicht ihrem Lebenstraum und sie war überzeugt, dass auch ihr Mann ein Aufgeben nicht akzeptiert hätte. So hatte sie sich in der sonst rein männlichen Domäne der Schafzucht durchgebissen und sich tatsächlich bereits einige Achtung unter den anderen Züchtern erarbeitet. Diese Achtung führte letztlich auch zu ihrem Treffen mit Constantin und legte damit einen wichtigen Grundstein für die weitere Handlung des Buches. Wie diese aussieht, nun das verrate ich euch nicht – steht ja alles im Buch 😉

© Nhojjohn

Faye züchtet Lincolnschafe; © Nhojjohn/Wikimedia Commons

Fakt ist: Faye Duncan ist keinesfalls eine naive junge Frau, die ihr Glück sucht. Sie war bereits einmal verheiratet, hat zwei Kinder und steht mit beiden Beinen fest im Schafmist. Damit fällt sie nicht unbedingt unter die sonst üblichen Klischees vieler Romane – für mich ein Pluspunkt für das Buch.

Fayes größte Herausforderung ist allerdings nicht der Betrieb ihres verstorbenen Mannes oder die Versorgung ihrer beiden Kinder. Nein. Eine weit größere Herausforderung ist Constantins Vater, ihr zukünftiger Schwiegervater. Durch ihren Lebenswandel, ihre beiden Kinder aber auch durch ihre vorherige Ehe ist sie in seinen Augen alles andere als standesgemäß für seinen Sohn. Zu ihrem Leidwesen lässt er sie das regelmäßig durch kleine aber auch große Spitzen spüren. Selbst in der Öffentlichkeit nimmt er sich kaum zurück und so verlangen Treffen Faye immer einiges an Selbstbeherrschung ab um ihm nicht entsprechend zu antworten. Stattdessen hat sie sich darauf verlegt mit ebenfalls gut positionierten Spitzen zu reagieren. Damit verschafft sie sich einerseits zumindest etwas Genugtuung, auf der anderen Seite macht es das aber auch nicht unbedingt besser.

Blogtour Funkenflug

Im Rahmen der Tour habt ihr auch diesmal wieder die Chance etwas zu gewinnen:

3x je ein Paket mit Funkenflug in Print, Fantasse und passendes Lesezeichen

Im Rahmen der Tour stellen wir euch jeden Tag eine Frage, die ihr in den Kommentaren beantworten könnt. Mit jeder Antwort habt ihr ein weiteres Los im Top und verbessert damit eure Chance auf einen Gewinn.

Meine Frage heute lautet:

Welchen Rat würdet ihr Faye im Bezug auf ihren Schwiegervater geben?

Ich bin gespannt auf eure Antworten. Mit eurem Kommentar erklärt ihr euch wie immer mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Hier noch einmal der Tourplan im Überblick:

01.12. Buchvorstellung – Manjas Buchregal
02.12 Faye Duncan – hier bei mir
03.12 Vergangenheit & Gegenwart – Manjas Buchregal
04.12 Traditionen – Eingestaubt? – Elchis World of Books
05.12 Interview mit Izabelle Jardin – Bibilotta
06.12 Clara Henriette – Claudis Gedankenwelt

Die Teilnahme ist bis einschließlich dem 07.12.2017 möglich. Am 08.12. erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner auf den Seiten der Netzwerkagentur Bookmark.

Mehr Infos zum Buch gibt es auf Amazon.

9 Replies to “[Blogtour] Funkenflug – Faye Duncan

  1. ich würde einfach so weiter machen oder eben den Mann sagen das es so auf dauer nicht weiter geht und sie eben selbst auf dauer zu grunde richtet! Am besten ignorieren und mit weiteren spitzen gegen stechen und sich nicht den Mund verbieten lassen!

  2. Hey!
    Ganz schwierige Situation. Ich wüsste auch nicht so genau, was richtig ist. Wahrscheinlich würde ich ihr raten ihn einfach zu ignorieren. Ihn nicht merken lassen, dass es sie trifft. Wenn seine Spitzen nicht mehr treffen verliert er vielleicht die Lust daran.
    LG
    Yvonne

  3. Nabend,
    Einfach cool bleiben und ab und an die passende Antwort. An Alters Starsinn verändert man nicht wirklich viel.
    Und vielleicht will er sie auch an und an einfach ärgern.
    Liebe Grüße
    Ute

  4. Eine schwere Frage, denn ihr Vater steht wahrscheinlich ziemlich zwischen den Stühlen.
    Ich finde gut, dass sie ihn auch durch gezielte Spitzen reizt, denn das hat er verdient. Ich glaube, ich würde die Aussprache suchen, denn sie scheint eine hartarbeitende Frau die mitten im Schafmist steht, zu sein, also kein junges Küken, das sich von einem alten Bock 🙂 herumkommandieren und schikanieren lassen sollte.
    Vielleicht könnte ihr Partner einfach auch mal seine Freundin in Schutz nehmen und ein Machtwort sprechen, denn egal, wie gut sie es auch immer meinen, das gehört sich nicht, ist Zeichen keiner guten Kinderstube. Und heißt es nicht immer, im Alter würde man weise werden????

    Liebe Grüße
    Martina Suhr

  5. Hallo und vielen Dank für diesen tollen Blogtour-Tag! Ich glaube nicht, dass es viel bringt, um die Gunst von Menschen zu buhlen. Entweder man mag und akzeptiert einen Menschen oder aber eben nicht. Mein Rat wäre daher: Wie jedem anderen Menschen gegenüber würde ich immer höflich und respektvoll bleiben, die Sticheleien würde ich ignorieren, nicht darauf eingehen und den Schwiegervater damit auflaufen lassen.

    Liebe Grüße
    Katja

Kommentar verfassen